Aktuell informiert

Neujahrsgruß und Einladung zum Neujahrsempfang                

01.01.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr, alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit. Zum Neujahrsempfang unserer Gemeinde, lade ich Sie für Sonntag, 8. Januar 2017, um 16.00 Uhr in die Festhalle am Kellergarten herzlich ein. Neben einem Rückblick und einem Ausblick wird der Empfang vom Liederkranz und der Musikkapelle KMK musikalisch umrahmt.
Meine Beigeordneten, der Gemeinderat und ich freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Weihnachtsgruß                

24.12.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

meine Familie und ich wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest.

Mein kleiner Gruß zum großen Fest:
"Durch Jesus Christus ist Gottes Liebe sichtbar geworden, die allen Menschen Rettung bringt."
Die Bibel: Titus 2,11

Ich bitte zudem, die verspäteten Berichte zu entschuldigen. Durch einen Unfall, habe auch ich erfahren müssen, wenn man krank ist, bekommt man gezeigt, dass man Zeit hat. Im kommenden Jahr will ich wieder monatlich aktuelle Berichte schreiben.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Fortschreibung des Flächennutzungsplanes

08.12.2016

Das war Hauptthema in der Gemeinderatsitzung am 7. Dezember. In erster Linie ging es um die Richtigstellung der in Planung befindlichen Baugebiete Nachtgärten mit der neuen Kreisstraße. Auch um die etwaige Bebauung des derzeitigen Sportplatzes und wie bereits schon im alten Flächennutzungsplan vorgesehen, die Verlegung des Sportplatzes. Die Gebühren für ein Wiesengrab für Sargbestattung wurden auf 2500 Euro für 25 Jahre festgelegt. Das Verlängerungsjahr kostet 100 Euro.

In der Fragestunde hat die Interessengemeinschaft Ruftaxi eine Unterschriftenliste von rund 640 Unterschriften übergeben. Es wurde zum Ausdruck gebracht, dass das Ruftaxi erhalten bleiben soll. Es wurde von meiner Seite dargestellt wie die derzeitige Situation ist und der Vertrag mit dem Taxiunternehmen gekündigt ist. Jedoch wollen wir von Gemeindeseite die Möglichkeiten überprüfen um ein solches Angebot wieder aufleben zu lassen. Ein erstes Gespräch mit den Beteiligten findet noch vor Weihnachten statt.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Nikolaus übergibt 200 Geschenke an die Kinder am Weihnachtsmarkt

14.09.2016

Diese Rekordzahl hat der Nikolaus in diesem Jahr erzielt und damit alle Hände voll zu tun gehabt am Sonntagabend zum Abschluss des diesjährigen Weihnachtsmarkt. Auch der Freitag und Samstag waren sehr gut besucht und haben die Gäste von Nah und Fern erfreut. Heiß begehrt waren auch in diesem Jahr die Plätze im Bastelzelt des Umweltvereins "Alte Sandkaut": dort gab es eine aufwendige Krippe zu bauen. Für die ganz Kleinen war hingegen das historische Kinderkarussell die Attraktion.

Herzlichen Dank, allen die zu dem märchenhaften Weihnachtsmarkt beigetragen haben!

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Gemeinderat beschließt Erstellung eines Hochwasserkonzeptes

10.11.2016

Auslöser waren bestimmt die beiden Überschwemmungen in Dirmstein in diesem Sommer, aber auch das von der Landesregierung aufgelegte Bezuschussungs-Angebot für die Erstellung eines Hochwasserkonzept. Deshalb fiel den Ratsmitglieder die Zustimmung für die Beauftragung eines Ingenieurbüros auch relativ leicht.

Langen Diskussionsbedarf gab es dagegen in der Sitzung am 9. November bei der Beratung über die neuen Friedhofsgebühren und die neue Friedhofssatzung. Über eine Anhebung der Gebühren war man sich dennoch einig.

Ebenso über die Ausweisung eines Wiesengräberfeldes für Sargbestattung. Hierfür werden die Gebühren in der Dezembersitzung festgelegt. Dem Einzelhandelskonzept für einen 1200 Quadratmeter Vollsortimentermarkt (EDEKA) in Dirmstein wurde natürlich einstimmig zugestimmt.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Richtfest am Seniorenheim Haus Maximilian

19.10.2016

Am 18. Oktober wurde Richtfest an der Gerolsheimer Straße auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Schwaab gefeiert. Wenn die Arbeiten planmäßig fortgeführt werden können soll das Seniorenheim im August 2017 eröffnet werden. In meiner kurzen Ansprache verdeutlichte ich, dass der besondere Charme des Erschließungsprojektes in der Formel: "so viel Selbständigkeit und so viel Hilfe wie nötig" liegt. Pflegeheime und betreutes Wohnen hat es lange Zeit nur in Städten gegeben, doch sie seien auch auf dem Land sinnvoll. Wer verlasse schon gerne seinen Wohnort nur bloß weil im das Jahrzehnte lang bewohnte Eigenheim im Alter zu groß geworden sei.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

EDEKA-Projekt schrumpft wieder auf 800 Quadratmeter

08.10.2016

Zusage des Rats ist nichts mehr wert, so die "Rheinpfalz" vom 7. Oktober. SPD-Fraktion Laumersheim stimmt voll gegen 1200 Quadratmeter Markt in Dirmstein.

OHNE W O R T E !

Fassungslos - so im Artikel - zeigte sich Dirmsteins Bürgermeister Bernd Eberle. Er hätte über die Jahre immer wieder deutlich gemacht, wie wichtig es nicht nur für seine Bürger sei , dass der bestehende kleine EDEKA-Markt sich in den Nachtgärten auf 1200 Quadratmeter vergrößern dürfe. Das dies jetzt kurz vor Inkrafttreten des Bebauungsplans nicht möglich sein soll ist nicht zu verstehen!

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Rund 50 Bürger bei Info-Abend am Pumpwerk der Kanalisation

30.09.2016

Zu der Veranstaltung hatten die Verbandsgemeindewerke und die Ortsgemeinde eingeladen um den Mitbürgern vor Ort die Funktion des Pumpwerkes erläutern zu können. Auslöser waren die beiden Hochwasserereignisse in diesem Jahr, in denen die Kanalisation das Wasser nicht schnell genug weg schaffen konnte. Werkleiter Geißler erläuterte die Funktion und das Planungsbüro Obermeier gab Auskunft zu Fragestellungen der Mitbürger. Es konnten nicht alle Fragen zur Zufriedenheit der Bürger beantwortet werden. Ich habe gegenüber den Mitbürger versichert dass wir an der Sache bleiben. Auch ist die Gemeinde daran ein Hochwasserschutzkonzept erstellen zu lassen.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Jahrmarkt mit neuem Konzept

14.09.2016

Mit einem neuen Konzept, durch das Kerwekomite in viel Arbeit erstellt, hat der diesjährige Jahrmarkt alle Erwartungen übertroffen. Nur positive Rückmeldungen habe ich auch von vielen auswärtigen Besuchern erhalten. Ich danke ganz besonders dem Komitee unter dem Beigeordneten Stefan Haas und den Dirmsteiner Standbetreibern die mit viel Geld in Vorleistung gegangen sind ebenso allen Spendern für die finanzielle Unterstützung des Rahmenprogramms. Nicht zuletzt wegen des guten Wetters war die Dirmsteiner Kerwe 2016 ein voller Erfolg!

Bombastischer Wahnsinn-neues Konzept gefällt Besuchern und Organisatoren titelt "Die Rheinpfalz" am 12. September.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Ruftaxi auf dem Prüfstand

02.09.2016

Das Ruftaxi muss auch in Dirmstein auf den Prüfstand, da uns die Kosten mittlerweile aus dem Ruder laufen. Das war meine Antwort, auf eine Anfrage der "Rheinpfalz" Ende August. Vor 10 Jahren mit 7000 Euro jährlichen Kosten angefangen, landet man wahrscheinlich im laufenden Jahr nahe 15000 Euro, das ist als freiwillige Ausgabe aus dem Gemeindesäckel nicht mehr tragbar. Nicht zuletzt auch deswegen da uns die Kommunalaufsicht uns immer wieder auffordert die freiwilligen Ausgaben im Haushalt zu streichen.

Trotz mehrfacher objektiver und in den Zahlen richtiger Berichterstattung in der Presse hat sich eine Interessengemeinschaft "Pro Ruftaxi" in Dirmstein gebildet. Das ist nicht zu beanstanden, zumal alle Fraktionen sich einig sind nach Möglichkeiten zu suchen, um dieses Angebot weiterzuführen.

Was auf den Flugblättern der Initiative jedoch falsch dargestellt war ist, dass ich als Bürgermeister behaupten würde "Die Kosten für die Gemeindekasse laufen aus dem Ruder" 7000 Euro im Jahr wären nicht tragbar! Dies ist eine nachweisliche Falschdarstellung der Situation und ich habe auch gegenüber der Interessengemeinschaft gefordert, diese Darstellung zu unterlassen.

Die Gemeindespitze arbeitet an der Erörterung der Möglichkeiten für das Ruftaxi, wozu auch am 21. Dezember mit den Nachbarbürgermeistern, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar und der Kreisverwaltung sowie der Bauabteilung der Verbandsgemeinde ein Gespräch statt findet.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Müllchaos an den Wertstoffcontainern auf der Bleiche

17.08.2016

Da es mittlerweile fast wöchentlich zu illegalen Ablagerungen von Restmüll, Sperrmüll und sogar Sondermüll kommt werden zum Jahresende die Wertstoffcontainer ersatzlos aus Dirmstein entfernt.
Papier-Pappe sowie Altglas werden sowieso zweiwöchentlich an der Haustür abgeholt.
Sperrmüll kann zweimal jährlich an der Haustür abgeholt werden ebenso auf Voranmeldung, größerer E-Schrott. Alles nähere entnehmen Sie bitte dem Wertstoffkalender der Kreisverwaltung.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Feiern wie in Bayern

10.08.2016

... so die Überschrift in der "Rheinpfalz" vom 8. August, über unser Bierfest auf dem Schlossplatz. Mehr als 4000 Besucher feierten mit unseren bayerischen Freunden aus Neuötting das 16. Bierfest, das bekanntlich alle zwei Jahre auf unserem Schlossplatz stattfindet.

Bei herrlichem Bierfestwetter freute man sich über die echt bayrisch-pfälzische Freundschaft. Spontan und aus voller Begeisterung wurden meine Frau und ich an diesem Wochenende Mitglied im Gebirgstrachtenerhaltungsverein Neuötting. Fazit im "Rheinpfalz"-Artikel: "Feiern wie in Bayern in Dirmstein ein Erfolgsmodell!"

Anmerkung von mir: In der Umgebung mittlerweile oft kopiert aber nie erreicht!

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Gemeinderat beschließt Schulwegeplan zu erstellen

28.07.2016

Zustimmung von allen Fraktionen fand das Ansinnen der Gemeindespitze für Dirmstein einen Schulwegeplan aufzustellen. Zwar sei dies eine Forderung des Landesbetriebes Mobilität auf dem Weg zu einer Vollverampelung des Kreuzungbereiches Bahnofstraße-Friedofstraße-Obersülzerstraße-Heuelheimerstraße. Wir sehen es aber unabhängig davon als eine wertvolle Hilfestellung für unsere Kinder und deren Eltern, ihnen den sichersten Weg zur Schule aufzuzeigen.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Geburtstage sollen wieder in das Amtsblatt

30.06.2016

Das ist die Forderung der FWG-Fraktion in der Gemeinderatsitzung am 29. Juni. Nach meiner Meinung geht ein Stück Dorfkultur verloren wenn Jubilare nicht mehr im Amtsblatt veröffentlicht werden dürfen. Darüber haben sich mir gegenüber mittlerweile viele Mitbürger enttäuscht geäußert.
Die FWG fordert alle Möglichkeiten zu prüfen und auch gegenüber der Landesgesetzgebung zu monieren.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Tage der Architektur-Festhalle am Kellergarten

27.06.2016

Unter dem Motto "Architektur für alle" stand der diesjährige rheinland-pfälzische Tag der Architektur. Am 25. u. 26. Juni konnten Interessenten auch unsere neue Festhalle am Kellergarten besichtigen.
Zuvor hatte eine Jury der Landes-Architektenkammer die Objekte für diese Tage ausgewählt.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Seniorenausflug nach Rastatt

12.06.2016

Mit zwei Reisebussen und 75 Personen ging am Dienstag, 7. Juni 2016 der Seniorenausflug unserer Gemeinde nach Rastatt. Fast schon zur Tradition geworden, ist der Frühstückshalt an der Pfälzerwaldvereinshütte in Römerberg.
Bei herrlichem Reisewetter, Weck, Worscht und Woi hat man sich hier für die spätere Schlossführung in Rastatt gestärkt.
Zwei Gästeführerinnen gaben unserer Gruppe Informationen über das Schloss und das Leben in der Barockresidenz der Markgrafen von Baden.
Danach war genügend Zeit, sich das wehrgeschichtliche Museum anzusehen oder sich im Schlossgarten zu verweilen. Auch die nahegelegene städtische Einkaufswelt war durch einen kurzen Fußmarsch zu erreichen.
Kurz nach 17.00 Uhr wurde die Rückreise angetreten. Gegen 18.30 Uhr in Dirmstein angekommen, konnte wer Lust hatte, am Weinpavillon am alten Rathaus einen schönen Tag in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Ich danke ganz herzlich Hans Ziehner und Horst Schröder, die die Fahrt wieder organisiert und im Vorfeld ausgekundschaftet haben.
Ebenso den "Freiwilligen Helfern" beim Frühstück und dem "Drumherum", sowie meinen Beigeordneten Schneider, Haas und Frey, da ich selbst nicht dabei sein konnte. Wir alle freuen uns auf den nächsten Seniorenausflug mit Ihnen, am ersten Dienstag, im Juni 2017.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

"Wingertsheisel" eingeweiht

23.05.2016

In einer kleinen Feierstunde am Sonntag, 22. Mai 2016 wurde das Wingertshäuschen an der Obersülzer Straße - Ecke Obertor offiziell eingeweiht.
Die Gemeinde hatte vor 11 Jahren das stark verfallene und dringend renovierungsbedürftige Häuschen gekauft. Der Umweltverein "Alte Sandkaut" und der Kulturverein haben das Häuschen mit finanzieller Unterstützung der Generaldirektion Kulturelles Erbe RLP und privaten Spendern restauriert.
Trotz rund 5000 Arbeitsstunden, die ehrenamtlich geleistet wurden, waren noch über 30.000,-- Euro Geldmittel erforderlich um das jetzige Schmuckstück am Ortseingang von Dirmstein so herzurichten.
Auch die Bürger hatten am Sonntag Gelegenheit das gelungene Werk anzuschauen.
Bei meinem Grußwort habe ich den beiden Vereinen und den Spender sowie Herrn Dr. Karn vom Landesdenkmalamt herzlich für ihr Engagement gedankt.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle





 

Beigeordneter Otto Frey jetzt auch Gemeinderatsmitglied

24.04.2016

Für das verstorbene FWG-Gemeinderatsmitglied Hartmut Keiser, ist jetzt Beigeordneter Herr Otto Frey in den Gemeinderat nachgerückt. Er wurde von mir in der Sitzung am 13. April 2016 auf sein neues Amt verpflichtet.

Erweiterung und Umbau der Kindertagesstätte

Wenn die Zuschüsse wie beantragt bewilligt werden, hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen die Kindertagesstätte nicht nur zu erweitern, sondern auch umzubauen. Damit wäre die Funktionalität in der Kita erheblich verbessert und einem Neubau gleichwertig. Bei Gesamtkosten von Erweiterung und Umbau von 676.000,-- Euro, würde der Eigenanteil für die Gemeinde 110.000,--Euro betragen.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Doppelhaushalt 2016/2017 einstimmig verabschiedet

12.03.2016

In seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch (9. März) hat der Gemeinderat einstimmig den Doppelhaushalt verabschiedet. Mit der Überschrift "Umlagen fressen gute Steuererträge auf" sowie Gemeinderat frustriert über Doppelhaushalt, hat DIE RHEINPFALZ in ihrer heutigen Ausgabe die Beratung über den Doppelhaushalt unserer Gemeinde kommentiert.

Auf der Einnahmenseite stehen relativ gute Steuereinnahemen am Anteil aus der Einkommensteuer in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro, wovon jedoch direkt 44% an Kreisumlage und 31% an Verbandsgemeindeumlage abgeführt werden müssen. Auf der Ausgabenseite sind Investitionen für den Anbau eines weiteren Gruppenraumes an der gemeindeeigenen Kindertagesstätte in Höhe von 300.000 Euro vorgesehen. Der Ausbau der Bleichstraße mit Schaffung von Parkplätzen. Die Aufwertung von Spielplätzen und die Sanierung der Friedhofsmauer sind weitere Investitionen, die höhere Ansätze verursachen.

Trotz der angespannten Finanzlage hat der Gemeinderat an verschiedenen freiwilligen Ausgaben z.B. Vereins-u. Jugendförderung, oder Seniorenausflug festgehalten.

Frustriert sind eigentlich alle Fraktionen darüber, dass der Haushalt auch bei Streichung aller Investitionen und Reparaturen, sowie aller freiwilligen Ausgaben nicht ausgeglichen werden kann. Es stimmt einfach nicht an der Verteilung von oben nach unten. Wir als Gemeinde sind nun einmal die letzten in der Verteilung und bekommen nur das Geld was am Ende übrig bleibt.
Hier muß die große Politik endlich Abhilfe schaffen, damit die kleineren Kommunen nicht noch weiter ausbluten.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Gemeinderatsmitglied Hartmut Keiser verstorben

05.03.2016

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde am 1. März unser Gemeinderatsmitglied Hartmut Keiser im Alter von 67 Jahren beigesetzt. Hartmut war lange Jahre für die FWG-Dirmstein Ausschussmitglied für Landwirtschaft und Umwelt und seit 2014 Gemeinderatsmitglied unserer Ortsgemeinde. Darüber hinaus war er über 40 Jahre aktives Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr. Seit seinem Ruhestand hat er auch die Parkfreunde bei der Pflege unseres Schlosspark unterstützt. Für die Prot. Kirchengemeinde war er 38 Jahre lang Presbyter und stellvertretender Vorsitzender. Für den Ev. Krankenpflegeverein führte er als Gründungsmitglied 37 Jahre lang den Vorsitz. Persönlich durfte ich Hartmuts Hilfsbereitschaft auf einem Stück meines Lebenswegs erfahren. In meiner Traueransprache habe ich seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in unserer Gemeinde gewürdigt. Wir verlieren einen guten Freund, den wir aber in dankbarer Erinnerung behalten werden. Als bekennender Christ, bin ich mir sicher, dass Hartmut jetzt das was er geglaubt hat, bei unserem himmlischen Vater erfahren darf.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Rat beschließt Kindergartenerweiterung

05.02.2016

In seiner Sitzung am Mittwoch, 3. Februar 2016 hat der Gemeinderat die Erweiterung der Gemeindeeigenen Kindertagesstätte beschlossen. Nach zunächst provisorischer 3.Gruppe innerhalb der bestehenden Räume, zeigen die Kinderzahlen auch für die nächsten Jahre steigende Tendenz. Somit soll nun eine dauerhafte Gruppe daraus werden, was nur mit einer Erweiterung der Räumlichkeiten machbar ist. Alle Fraktionen haben sich für die Erweiterung ausgesprochen. Noch am gleichen Abend wurden die Aufträge für die Planungen vergeben. Man war sich einig, wenn irgendmöglich den Zuschussantrag zum 15. April diesen Jahres auf den Weg zu bringen. Die gesamte Maßnahme muß in 2017 endabgerechnet werden. In der Sitzung habe ich verdeutlicht, dass nicht nur unser Dorf Zukunft hat, dass Kinder unsere Zukunft sind und dies eine solche Maßnahme allein schon rechtfertigt.

Ihr Ortsbürgermeister

Bernd Eberle

 

Volle Festhalle am Kellergarten bei Neujahrsempfang

03.01.2016

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag, 10. Januar 2016 durfte ich in der neuen Festhalle am Kellergarten rund 300 Bürgerinnen und Bürger begrüßen.
Neben unserem Verbandsbürgermeister Herrn Niederhöfer konnte ich auch Herrn Landtagsabgeordneten Geiß von der SPD und den Landtagskandidaten der CDU Herrn Wolf begrüßen, ebenso Herrn Pfarrer Müller von der Kath. Kirchengemeinde.
Besonders freute ich mich über die Anwesenheit von Dirmsteins jüngstem Bürger Julian Bauer der gerade mal zweieinhalb Wochen alt war. Musikalisch wurde unser Empfang von der Katholischen Musikkapelle umrahmt.
Nach einem Grußwort durch unseren Verbandbürgermeister, gab ich einen Rückblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr, wobei der erste Beigeordnete Uli Schneider auf seinen Geschäftsbereich Bau, Verkehr und Landwirtschaft-Umwelt einging. Direkt nach meinem Rückblick übergab der Dirmsteiner Mundartdichter Albert H. Keil seine bei einem Dichterwettstreit erhaltene Sickingenfahne, als Stiftung an die Gemeinde. Er begründete seine Schenkung mit dem Bezug zu Dirmstein, mit der Verwandtschaft von Franz von Sickingen mit dem Dirmsteiner Adelsgeschlecht Lerch.
Nach einem kurzen Ausblick auf die Vorhaben in diesem Jahr war der offizielle Teil nach rund einer Stunde beendet.
Bei Secco, Ratswein, Brezeln und musikalischer Unterhaltung, wurden noch viele Gespräche in Dirmsteins guter Stube geführt.
Man bekam positive Rückmeldungen wie, dass es richtig gemütlich sei, dass die neue Festhalle einfach nur schön sei, dass man auf den neuen Stühlen sehr gut sitze, dass man über die gute Akustik froh sei, dass die Lautsprecheranlage sehr gute Klangqualität habe.
Diese Rückmeldungen erfreuen mich sehr und unterstreichen den in meiner Rede genannten Mehrwert, der neuen Festhalle am Kellergarten, für unser Dirmstein.
Vielen Dank für den so zahlreichen Besuch und Ihr Interesse am Dirmsteiner Dorfgeschehen.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsgruß und Einladung zum Neujahrsempfang

01.01.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich wünsche Ihnen für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Freude!
Sie sind herzlich eingeladen, beim Neujahrsempfang mit einem Glas Secco oder Wein auf das neue Jahr anzustoßen. Kommen Sie hierzu am Sonntag, 10. Januar, um 16:00 Uhr in die Festhalle am Kellergarten.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Weihnachtsgruß

24.12.2015

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, meine Familie und ich wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest! Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich ehrenamtlich für unser Dirmstein engagieren.

So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eigenen Sohn für sie gab. Jeder der an Ihn glaubt, wird nicht verloren gehen, sondern ewiges leben haben. Die Bibel: Johannes 3,16

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Preisverleihung HolzProKlima

11.09.2015

Von Februar bis Juni 2015 veranstaltete die Initiative HolzProKlima unter der Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin den Kommunalwettbewerb HolzProKlima in Rheinland-Pfalz. Gesucht wurden dabei Städte, Gemeinden und Landkreise, die den Rohstoff Holz bewusst zur Reduktion des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 einsetzen. Insgesamt sind 38 Bewerbungen beim Wettbewerbsbüro eingegangen, aus denen eine Fachjury fünf Preisträger nominierte.

Ich freue mich sehr, dass unsere neue Festhalle am Kellergarten das beste Abstimmungsergebnis beim Online-Voting unter www.holzproklima.defür den Sonderpreis „Beste Online-Bewertung“ erzielte. Am 11.09.2015 durfte ich als Vertreter der Ortsgemeinde auf der Landauer Gartenschau schließlich den Preis von Staatsministerin Ulrike Höfken entgegennehmen. Mit dabei waren auch die Dirmsteiner Beigeordneten sowie der Klimaschutzmanager der VG Grünstadt-Land Herr Pascal Stocké. Als Anerkennung erhielten wir zudem einen Sachpreis im Wert von 2.000 Euro der Firma Rettenmeier.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

100. Geburtstag Frau Hildegard Noak

10.09.2015

Am 10.09.2015 hatte ich die Ehre der ältesten Bürgerin Dirmsteins zu Ihrem 100. Geburtstag gratulieren zu dürfen. Dies ließen sich auch der Verbandsbürgermeister Niederhöfer und der Landrat Ihlenfeld nicht nehmen und beglückwünschten Frau Noak persönlich.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Rede zur Einweihung der Festhalle am Kellergarten

04.09.2015

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

ich begrüße Sie ganz herzlich zur Eröffnungsfeier der Festhalle am Kellergarten. Wir, und da spreche ich auch im Namen meiner Beigeordneten und des ganzen Gemeinderates, freuen uns, dass Sie so zahlreich unserer Einladung gefolgt sind.

Vor allem möchte ich aber die heute mitwirkenden Vereine begrüßen. Es freut mich sehr, dass sie das Rahmenprogramm mitgestalten und die neue Halle mit Leben füllen. Vielen Dank im Voraus für dieses Engagement.

Wenn ich jetzt jemanden vergessen habe, möge er mir das verzeihen, seien Sie gewiss, dass ich sie ebenso herzlich willkommen heiße und mich freue, dass sie der Feier beiwohnen.
Lassen Sie mich in wenigen Sätzen noch einen kurzen Rückblick halten.

Eine meiner ersten wichtigen Amtshandlungen war die Schließung der Toilettenanlage unserer altehrwürdigen Unterhaardter Festhalle, aufgrund von Baufälligkeit.

Nach zunächst unterschiedlichen Meinungen zu einem Neubau unseres Dorfgemeinschaftshauses war ich und bin es auch noch heute, froh darüber, dass sich alle Fraktionen für einen Neubau entschieden haben.

Im Anschluss an ein Bodengutachten wurde am 07.03.2012 ein Architektenwettbewerb beschlossen. Unter der fachkundigen Leitung von Frau Edda Kunz kürte das Preisgericht das Modell von Bau-Eins Architekten Andernach und Bahnemann sowie den Landschaftsarchitekten Denkinger für die Außenanlage als Sieger.

Daraufhin wurde vom Gemeinderat im Herbst 2012 die Entscheidung für Planung und Kostenermittlung gefasst, bevor im Januar 2013 die Anträge auf Zuschüsse beim Land und Verbandsgemeinde beschlossen wurden.

Am 11.03.2013 gastierte Herr Innenminister Lewentz in Dirmstein, wobei er einen Zuschuss in Höhe von 50% für unser Projekt in Aussicht gestellt hatte.

Im August folgte die Bewilligung aus Mainz. Ich danke der Landesregierung ganz herzlich für diese großzügige Unterstützung.

Von Februar bis April 2014 ging es schließlich der alten Festhalle an den Kragen, sodass im Anschluss an den Abriss die Fundamentarbeiten begonnen werden konnten.

Im September 2014 beschloss der Gemeinderat die Bürger bei der Namensgebung zu beteiligen, sodass im Oktober die Vorschläge feststanden. Der Rat folgte der Mehrheit der eingebrachten Ideen und taufte das neue Dorfgemeinschaftshaus, Festhalle am Kellergarten.
Bald darauf konnten wir Richtfest feiern und heute dürfen wir zusammenkommen, um die Eröffnung mit ihnen zu begehen.

An solch einem Tag ist es selbstverständlich, auch danke zu sagen. Haben Sie bitte Verständnis, dass ich in meinen folgenden Ausführungen nicht gewichten werde.

Ich danke dem Verbandsgemeinderat, dass er Dirmstein einen 15%igen Zuschuss für den Bau seines Dorfgemeinschaftshauses genehmigt hat und ich danke dem Herrn Verbandsbürgermeister, dass er dies auch so im Gremium vertreten hat.

Ich danke auch allen genehmigenden Behörden, besonders der Kommunalaufsicht bei der Kreisverwaltung, die uns das Projekt durchführen lassen hat. Glauben Sie mir, es war nicht einfach der Aufsicht darzustellen, wie wir, trotz der Zuschüsse von Land und Verbandsgemeinde, dieses Jahrhundertprojekt stemmen wollen.

Herzlichen Dank auch für alle Spenden von Firmen und Banken.
Dankeschön ebenso für das Verständnis der anliegenden Nachbarn während der Bauphase.
Nicht zuletzt gilt mein Dank den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Dorfgemeinschaftshaus, allen Beigeordneten und Gemeinderäten der jetzigen und vorangegangenen Legislaturperiode, für Ihr ehrenamtliches Engagement in dieser neuen Festhalle am Kellergarten.

Ich wünsche unserer Gemeinde viele interessante Begegnungen und fröhliche Veranstaltungen in diesem Raum, bei denen die Festhalle am Kellergarten mit zahlreichen positiven Eindrücken in Erinnerung bleibt. Das heutige Programm bildet dafür bestimmt einen guten Grundstein.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Stadtfest in Neuötting

24.07.2015

In diesem Jahr folgten wir der Einladung des 1. Bürgermeister Peter Haugeneder zum Stadtfest in Neuötting. Vom 24. – 26.07.2015 machte sich eine kleine Abordnung des Dirmsteiner Gemeinderates per Zug auf den Weg zu unseren bayrischen Freunden.

Wir freuen uns darauf im kommenden Jahr am ersten Augustwochenende wieder gemeinsam das Dirmsteiner Bierfest auf dem Schlossplatz zu feiern.




Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Grußwort zur Eröffnung der Schlossparkklinik

26.06.2015

Sehr geehrte Familie Zimmer und Familie Altendorf,
sehr geehrte Frau Pfeiffer, sehr geehrter Herr Dr. Straub,
sehr geehrtes Klinikpersonal und Zuhörer,

zunächst darf ich mich auch im Namen meiner Beigeordneten und des Gemeinderates für die Einladung zu der Eröffnungsfeier Ihrer Schlossparkklinik bedanken.

Vor 5 Jahren fand der erste Besichtigungstermin auf diesem Gelände statt. Fast genau 3 Jahre ist es her, dass wir den Kaufvertrag unterzeichnet haben. Vor 2 Jahren wurde der Grundstein für die Schlossparkklinik Dirmstein gelegt und gut ein Jahr später haben wir Richtfest gefeiert.

In dieser Zeit haben wir als Gemeinde alles unternommen, was zum Gelingen dieses Großprojektes von unserer Seite an Unterstützung möglich war. Auch als Nachbarn haben wir so manche Erschütterung und wackelnde Tasse im Schrank hingenommen - zugegebenermaßen nicht immer leicht - damit wir den heutigen Tag feiern können.

Heute nun ist dieses Werk vollbracht und es kann die Eröffnung bejubelt werden. Die Gemeinde gratuliert Ihnen ganz herzlich, zu diesem, auch für uns denkwürdigen, Ereignis.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg. Mögen alle Patienten, die Sie in Ihrer Klinik aufnehmen, geheilt diese wieder verlassen können und damit auch Dirmstein in guter Erinnerung behalten.

Ich wünsche Ihnen, dass dieses mitgebrachte noch so junge Olivenbäumchen auf diesem Gelände genauso alt wird, wie der von Ihnen im Garten der Klinik gepflanzte Baum.

Alles Gute! Vielen Dank!




Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Seniorenausflug in die Südpfalz

10.06.2015

Am Dienstag 2. Juni starteten wir mit 77 Personen Richtung Südpfalz.Wie schon öfters, wurde auch diesmal Halt an der Pfälzerwaldvereinshütte in Römerberg gemacht. Bei gutem Wetter und guter Laune haben wir uns dann mit Weck, Worscht und Woi gestärkt.
Dann ging die Fahrt zum Kakteenland nach Steinweiler, wo wir für eine Betriebsbesichtigung angemeldet waren. Wir erhielten einen interessanten Einblick in die Kakteenzucht und konnten viele blühende Pflanzen bewundern.
Quer durch die Südpfalz ging es danach weiter nach Bad Bergzabern wo jeder nach belieben sich im Kurpark oder in der Altstadt verweilen konnte. Kurz nach 17.00 Uhr traten wir dann die Rückreise nach Dirmstein an, wo wir am Pavillon neben dem alten Rathaus einen schönen Tag ausklingen ließen. Auch in diesem Jahr hatten wir in den beiden Bussen noch einige freie Plätze, vielleicht merken Sie sich, liebe Senioren ab 60, heute schon mal den ersten Dienstag im Juni 2016 für einen Ausflug vor.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Verkehrszählung

30.05.2015

Bei der Verkehrszählung an der Kreuzung Obersülzer Straße - Bahnhofstraße, die Grundlage für eine unangekündigte Zählung vom Landesbetrieb Mobilität sein soll, kamen für uns überraschend hohe Zahlen der Frequentierung dieses Kreuzungspunktes heraus. Die Zahlen wurden nun nach Speyer weitergereicht und wir hoffen auch weiterhin, dass eine Vollverampelung diesen gefährlichen Fußgängerüberweg und Kreuzungsbereich in Zukunft sicherer macht.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Ostergruß

02.04.2015

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
meine Familie und ich, wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Osterfest. Erfreuen Sie sich an der Natur, wo jetzt alles in frischem grün und in einem herrlichen Blütenmehr erstrahlt.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neuer Kommunalschlepper dem Gemeinderat vorgestellt

07.03.2015

Am vergangenen Dienstag haben wir bei der Firma Trinkel in Laumersheim unseren neuen Kubota-Kommunalschlepper übernommen. Ausgestattet wurde dieser mit einem Frontmähwerk, Frontkehrmaschine und einer Frontkehrwalze sowie einem Laubsauger mit großen Heckauffangkorb. Unsere Gemeindemitarbeiter Herr Webel, Herr Hairizaj und Herr Scherdel sowie der erste Beigeordnete Herr Schneider waren neben mir bei der Übergabe. Unsere Mitarbeiter freuen sich über die neue Maschine, die in vielen Bereichen einsetzbar ist und die Arbeiten erheblich erleichtert. Am Mittwoch vor der Gemeinderatsitzung hatte der Gemeinderat auf dem Schlossplatz Gelegenheit den neuen Schlepper zu besichtigen. Unser Gemeindemitarbeiter Herr Scherdel gab fachkundige Auskünfte zu der Maschine. In der Gemeinderatsitzung haben sich alle Fraktionen dafür ausgesprochen die Ruftaxilinie nach Frankenthal, trotz der in Zukunft höheren Kosten für unsere Gemeinde, weiter zu betreiben.




Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Wasser auf Friedhof wieder verfügbar

27.02.2015

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
da für die nächsten Wochen kein nennenswerter Frost mehr vorhergesagt ist, haben wir das Wasser auf dem Friedhof wieder angestellt und die Gießkannen befinden sich an den jeweiligen Wasserstellen.

Wilde Müllablagerungen

Wiederholt müssen wir feststellen, dass nicht nur in der Gemarkung Müll jeglicher Art abgestellt wird, nein auch mitten im Dorf, zuletzt an den Wertstoffcontainern auf der Bleiche unter anderem Gefahrengut und eine Dunstabzugshaube. Des Weiteren am Schlossplatz-Ecke Salzgasse, Großtüten mit Mischmüll. Unverständlich, da dies alles fachgerecht beim Wertstoffhof der Firma Wagner in Grünstadt entsorgt werden kann. All denjenigen die so ihre Abfälle entsorgen, sei gesagt, dass sie beim Erwischtwerden mit einer Geldbuße von nicht unter 300,- Euro und je nach Schwere des Vergehens mit noch viel höheren Strafen zu rechnen haben. Alle Bürger, die sich an die Ordnung halten, bitte ich, die Augen aufzuhalten und diesbezügliche Wahrnehmungen bei der Gemeinde Tel. 667 zu melden.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsempfang im Sturmfederschen Schloss

15.01.2015

Der Neujahrsempfang am 11. Januar fand nochmals wegen des Neubaues unserer Festhalle im Sturmfederschen Schloss statt. Trotz der etwas beengten Verhältnisse in unserem Rathaus, sind wieder viele Mitbürger unserer Einladung gefolgt. Als Ehrengast konnte ich auch unseren Verbandsbürgermeister Herrn Niederhöfer begrüßen. Herr Niederhöfer ging in seinem Grußwort auch auf die, für uns alle unverständliche Entscheidung, des Laumersheimer Gemeinderats zu der Neuansiedlung des EDEKA-Marktes in Dirmstein ein. Er betonte auch, dass man von Verwaltungseite alles daran setzen werde, um dennoch den größeren Markt mit dann 1200qm Verkaufsfläche realisieren zu können. In meinem Rückblick auf das Jahr 2014 bedankte ich mich auch für das ehrenamtliche Engagement unserer Mitbürger, hier besonders auch für das vieler langjähriger Gemeinderatsmitglieder. Der erste Beigeordnete Ulrich Schneider ging in seinem Rückblick auf die Bereiche Bau und Verkehr ein. Musikalisch wurde der Empfang von den Schülerinnen unserer Musikschule Leinigerland, Hannah Berchthold und Jule Romboy umrahmt. Sie zeigten Ihr Können mit vierhändig gespielten Musikstücken am Bechstein-Flügel, was bei allen Anwesenden für helle Begeisterung sorgte. Beide wurden mit viel Abblaus und von mir mit einem Kuvert zur Aufbesserung des Taschengeldes belohnt. Nach einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2015, wünschte ich allen Gästen ein frohes neues Jahr und noch angenehme Gespräche bei Secco, Wein und Brezeln.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsgruß und Einladung zum Neujahrsempfang

03.01.2015

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche Ihnen für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Freude! Sie sind herzlich eingeladen, beim Neujahrsempfang mit einem Glas Secco oder Wein auf das neue Jahr anzustoßen. Kommen Sie hierzu am Sonntag, 11. Januar, um 16.00 Uhr ins Sturmfeder’sche Schloss. Neben einem Rück- und Ausblick, wird es in diesem Jahr einen musikalischen Beitrag von Schülern der Musikschule aus unserem Ort geben. Lassen Sie sich überraschen!

Wegen des begrenzten Sitzplatzangebots in unserem Ratssaal, bitte ich Sie, diese für unsere älteren Mitbürger freizuhalten bzw. für diese den Platz freizugeben.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Nachtragshaushaltplan für 2014 genehmigt

17.12.2014

Einstimmig hat der Gemeinderat den Nachtragshaushaltsplan für 2014 genehmigt. Auf der Einnahmenseite sind die Steuereinnahmen nicht so hoch ausgefallen, wie bei Erstellung des Haushaltsplanes erwartet. Auf der Ausgabenseite sind Einsparungen zu überwiegenden Teil, durch nicht in diesem Jahr erfolgte Investitionen, zu verzeichnen. Bei der Renovierung des „Michelstores“ in der Marktstraße konnten jedoch rund 38.000,-- Euro eingespart werden. Ich habe dem Gemeinderat erläutert, warum die jeweiligen Maßnahmen in diesem Jahr nicht erfolgen konnten. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, so meine Devise, deshalb werden im kommenden Jahr die Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten in verschiedenen Bereichen nachgeholt.

Gemeinderat beschließt Bauantrag für Grillhütte

Nach den Plänen des Dirmsteiner Architekten Mödersheim soll Bauantrag für den Bau einer Grillhütte auf dem Gelände an der ehemaligen Kläranlage gestellt werden. Lediglich über die Raumaufteilung im Innern wird sich eine fraktionsübergreifende Arbeitsgruppe mit dem Architekten noch beraten. Danach sollen Angebote für die Dacherneuerung eingeholt werden. Alle Fraktionen waren sich einig, dass dem seit 25 Jahren gehegten Wunsch nach einer Grillhütte in Dirmstein, nun Taten folgen sollen. Deutlich wurde aber auch hervorgehoben, dass dies nicht ohne ehrenamtlichen Einsatz aus der Bevölkerung zu machen sein wird. Im kommenden Frühjahr wollen wir mit den Arbeiten beginnen. Bisher sind bereits rund13.700,-- Euro an Spenden eingegangen und wir erhoffen uns natürlich auch noch weitere. Dafür wurde nun auch jeweils bei der RV-Bank Rhein Haardt und bei der Kreissparkasse ein Spendenkonto eingerichtet. Die Kontendaten können Sie demnächst auf der Internetseite von Dirmstein www.Dirmstein.de unter Grillhütte ersehen.

Wieder Laumersheimer Nein zu Einzelhandelskonzept

In der Gemeinderatsitzung am 10. Dez. 2014 ist es in Laumersheim wieder durch eine Pattsituation bei der Abstimmung über das Einzelhandeskonzept für die Gemeinden Laumersheim, Gerolsheim und Dirmstein zur Ablehnung durch Laumersheim gekommen. Nicht nachvollziehbar von uns Dirmsteinern, aber auch von vielen Laumersheimer Bürgern, die mir diese Rückmeldung gegeben haben. Weder Laumersheims Bürgermeister noch die SPD-Fraktion steht zu ihrem Wort, dass bei einer schriftlichen Rücknahme der Bauabsicht von Netto in Laumersheim zu bauen, dem Einzelhandelskonzept zugestimmt wird. Eine Zustimmung hätte ermöglicht, dass EDEKA in Dirmstein statt einen 800 qm Markt einen 1200qm Markt bauen dürfte. Was mich besonders ärgert ist, dass bei der Argumentation der ablehnenden Seite immer noch behauptet wird, wenn Dirmstein die Zahl von3000 Einwohnern übersteigt, sowieso der größere Markt gebaut werden dürfte. Dies stimmt nicht ! Lesen Sie bitte auch den „Rheinpfalz“- Artikel und den sehr objektiven Kommentar in der Frankenthaler Ausgabe vom Samstag, 13. Dez. 2014

Weihnachtsgruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Richtfest Festhalle am Kellergarten

16.11.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nachstehend gebe ich Ihnen den Richtspruch von Zimmermannmeister Christoph Coridas, für unsere neue Festhalle, bekannt.

Der Bau ist erstellt aus Stein und aus Holz!
Dem Bürger zum Nutzen, der Gemeinde zum Stolz,
sind hier entstanden durch fleißige Hände,
in festem Gefüge das Dach und die Wände.
Vom Firste kündet mit farbigem Band,
der Maien hinaus weit in das Land.
Seht ihr Leute, der Bau ist gerichtet,
flott haben wir hier gute Arbeit verrichtet!
Der Geist der Gemeinschaft, hier soll er erblühen,
der Bürger soll hier nach des Alltags Mühen
Erholung, Zerstreuung und Freude erleben
und fröhlich den Becher zum Trunke erheben.
Man wird sich hier finden zu ernsthaften Dingen,
doch wird man auch lachen und tanzen und singen.
Es wird ein getreues Abbild hier geben,
vom Geist der Gemeinde und ihrem Leben.
Kurzum, dies Haus wird der Gemein,
in Zukunft lebendiger Mittelpunkt sein.
Ein Ideal, von Menschen ersonnen,
hat hier Gestalt und Form angenommen.
Dazu noch hat`s besonderen Wert,
weil dieses Haus dann allen gehört.
So sollte denn auch in kommenden Jahren,
ein Jeder so mit dem Hause verfahren,
wie man mit seinem Eigen verfährt,
indem man`s bewahrt erhält und vermehrt.
Doch wie auch die Menschen im Fleiße sich regen,
nichts kann gedeih`n ohne göttlichen Segen.
So möge der Herrgott den Bau hier bewahren,
vor Sorgen und Nöten und allen Gefahren.
Damit man in Zukunft noch sehen kann,
was einst hier vollbracht der Zimmermann.
So trink ich zum Schluss mein Glas jetzt leer,
auf`s Wohl dieses Hauses, der Gemeinde zur Ehr!

Ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Richtspruch!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Festhalle am Kellergarten

18.10.2014

In seiner Sitzung am Mittwoch, 15. Okt. 2014, hat der Gemeinderat beschlossen, dass die im Bau befindliche Festhalle in Zukunft Festhalle am Kellergarten heißen wird. Bei der vorausgegangenen Bürgerbefragung wurden insgesamt 43 verschiedene Vorschläge durch 38 Bürger bzw. Familien eingereicht. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern ganz herzlich, die Vorschläge abgegeben haben. Der Gemeinderat hat sich dem Vorschlag mit den meisten Nennungen angeschlossen. Schließlich drückt der Name das Alleinstellungsmerkmal der Festhalle aus, nämlich die unmittelbare Nähe zum Kellergarten.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

„Michelstor“-Sanierung abgeschlossen

14.10.2014

Bei einer kleinen Feier zum Abschluss der Sanierungsarbeiten am „Michelstor“ neben unserem Rathaus, dem Sturmfederschen Schloss, bekam die Gemeinde vom Kulturverein St. Michael 1000,-- Euro und von der Sparkasse Rhein-Haardt 500,-- Euro für die Restaurierung gespendet. Herzlichen Dank, nochmals allen Spendern, die dazu beigetragen haben, dass das Michelstor jetzt wieder in neuem Glanz erstrahlen kann. Danke auch an die Elektrizitätsgenossenschaft Dirmstein (EGD), welche die Sanierung an Ihrem Teil vor der Trafostation zur Marktstraße hin, getragen hat.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bürgerbeteiligung: Namensgebung für das neue „Dorfgemeinschaftshaus“

20.09.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 10. Sept. 2014, beschlossen, die Bürger an der Namensgebung zu beteiligen. Der Vorschlag von mir „Festhalle“ wurde als eine Möglichkeit gesehen. Wir möchten auch Sie, als Dirmsteiner, um passende Vorschläge bitten. Bis einschließlich Montag, 29. Sept. 2014, haben Sie die Gelegenheit den im Amtsblatt befindlichen Vordruck, ausgefüllt in den Briefkasten am Rathaus, Marktstraße 4 (Fußgängerzone), einzuwerfen. Der Gemeinderat wird dann in seiner Sitzung am 15. Okt. 2014 im öffentlichen Teil über die Namensgebung entscheiden. Ihr Ortsbürgermeister Bernd Eberle

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

"Lustig wie die Holhackerbuam"

17.08.2014

...so die Überschrift im "Rheinpfalz"-Artikel vom 4. August über das Dirmsteiner Bierfest.

Alle zwei Jahre findet dieses beliebte Fest mit unseren bayrischen Freunden aus unserer Partnerstadt Neuötting auf unserem Schlossplatz statt. Bei herrlichem Wetter wurde am Freitag Abend um 18.00 Uhr das Fest mit unseren Gästen eröffnet. Neben dem ersten Bürgermeister Peter Haugeneder und einem Stadtratsmitglied konnte ich auch die Bierkönigin des Landkreises Altötting Nicola I. und unsere neue Weingräfin des Leiningerlandes Sophie I. begrüßen.

Einmal mehr begeisterten der Gebirgstrachtenerhaltungsverein aus Neuötting und die Wittibreuter Musikanten die Bierfestfreunde mit ihren Volkstänzen und der zünftigen Musik. Ein beliebter Höhepunkt ist das "Goaßlschnolzen" von sechs gestandenen Männern des Trachtenvereins, die sich über den Schlossplatz verteilt auf den Biertischen aufgestellt hatten. Nun wurde unter den Klängen einer Ziehharmonika die Peitschen im Takt, auf bekannte Weisen, knallen gelassen. Das Publikum war darüber hellauf begeistert. Das von Neuötting mitgebrachte Müllerbräu-Bier mundete den Bierfestfreunden so sehr, dass viele von ihnen auch am Samstag wieder gekommen sind. Ich bin mir sicher, dass dieses tolle Fest auch in 2016 wieder viele Gäste nach Dirmstein locken wird. Ein herzliches Dankeschön an Bernhard Wencel, der mit der Gemeinde die Organisation des Festes übernommen hat und damit in die Fußstapfen seines erkrankten Vaters Jürgen Wencel getreten ist, der das Fest vor 30 Jahren aus der Taufe gehoben hat.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

Ein Eindruck vom Pfälzisch-Bayrischen Bierfest aus dem Jahr 2012 (von mysonnenkind):

 

Konstituierende Sitzung am 23. Juli 2014

27.07.2014

Am Mittwoch, 23. Juli 2014 fand in der Schulsporthalle die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates statt.
Gut 60 Mitbürgerinnen und Mitbürger hatten sich als Zuschauer in der Halle eingefunden und wurden von mir ebenso herzlich begrüßt wie die neuen Ratsmitglieder und unser Verbandsbürgermeister Reinhold Niederhöfer. Ebenso Pfarrer Dr. Albrecht von der Prot. Kirchengemeinde, Pfarrer Müller war leider verhindert. Herr Pfuhl, Büroleiter bei der VG, hatte das ganze Prozedere begleitet, damit keine Formfehler gemacht wurden und Frau Bergtholdt war für das Protokoll zuständig. Frau Werdelis von der "Rheinpfalz" war für die Berichterstattung in der Tagespresse gekommen.
Als TOP 1 stand auf der Tagesordnung die Verpflichtung der neuen Gemeinderatsmitglieder. Unter dem Hinweis auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Amtspflichten wurden die Mitglieder per Handschlag von mir verpflichtet. Nach der Verabschiedung ausgeschiedener Mandatsträger, die jeweils eine Dankurkunde und ein Weinpräsent erhielten, bekam ich vom noch amtierenden ersten Beigeordneten Jörg Jokisch die Ernennungsurkunde zum Ortsbürgermeister ausgehändigt. Zum neuen ersten Beigeordneten mit dem Geschäftsbereich Bauen, Verkehr, Landwirtschaft, Weinbau und Umwelt wurde Herr Ulrich Schneider (FWG) gewählt. Zum Beigeordneten mit dem Geschäftsbereich Kultur, Soziales und Fremdenverkehr wurde Herr Stefan Haas (CDU) gewählt. Zum weiteren Beigeordneten ohne Geschäftsbereich wurde Herr Otto Frey (FWG) gewählt. Alle drei Herren bekamen von mir ihre Ernennungsurkunden und leisteten ihren Amtseid. Anschließend wurde noch die Ausschussbesetzung der jeweiligen Fraktionen einstimmig vom neuen Gemeinderat angenommen.
In meiner Antrittsrede hob ich besonders hervor, dass im Gemeinschaftlichen und Miteinander die Kraft einer Gemeinde liegt. Ich werden auch in Zukunft das Gemeinwohl als Höchstes ansehen und meine ganze Kraft für unser Dirmstein einsetzen. Beim anschließenden Umtrunk im Foyer der Sporthalle, zudem auch die Damen und Herren Zuschauer eingeladen waren, wurden noch anregende Gespräche geführt. Die erste Bauausschusssitzung findet am 3. September und die erste Gemeinderatsitzung am 10. September jeweils um 19.30 Uhr im Ratssaal statt.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Spielplätze in Dirmstein

16.07.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
an dieser Stelle möchte ich Ihnen bekannt geben, wo sich in unserer Gemeinde Spielplätze befinden.
  1. Kleinkinderspielplatz: Bodelschwingh-Straße
  2. Spielplatz: Teichstraße
  3. Spielplatz: „dicker Baum“ Affenstein (südlich Kellergarten-Park)
  4. Spielplatz: Grundschule
Am Spielplatz „dicker Baum“ ist mittlerweile die Holzbrücke über den Eckbach erneuert, somit kann auch die beliebte Seilbahn wieder genutzt werden. Wir bitten die Eltern, auf ihre Kinder einzuwirken, dass die Seilbahn immer nur von einem Kind benutzt wird und nicht von mehreren Kindern gleichzeitig (erhöhte Unfallgefahr).

Firmlinge errichten Insektenhotel

Die Firmlinge haben am vergangenen Samstag unter der fachkundigen Anleitung von Klaus Petermann und der Mithilfe ihres Betreuerteams, an der geplanten Grillhütte (neben der ehemaligen Kläranlage) ein Insektenhotel aufgestellt. Schon im letzten Jahr haben sie dort einen Sinnespfad in einer 72-Stundenaktion errichtet.
Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Seniorenausflug nach Bruchsal

29.06.2014

Mit zwei Reisebussen ging in diesem Jahr die Fahrt nach Bruchsal. Wie auch in den letzten beiden Jahren wurde schon auf dem Hinweg halt an der Pfälzerwaldhütte Heiligenstein gemacht. Hier stärkte man sich mit Weck, Worscht und Woi, bevor man nach Bruchsal weiter reiste. In Bruchsl wurde das Schloss besichtigt. Danach machte man noch einen Abstecher nach Bretten wo man sich noch verweilen konnte. Am Abend wieder in Dirmstein angekommen, wurde noch am Pavilon am alten Rathaus der schöne Tag ausklingen gelassen. Ein herzliches Dankeschön an Hans Ziehner und Horst Schröder die wieder die Fahrt ausgekundet und organisiert haben, sowie unserer Beigeordneten Frau Faber-Hedjazi, die die Fahrt geleitet hat.
Es waren in diesem Jahr in den Bussen noch Plätze frei, vielleicht wollen auch Sie im nächsten Jahr einmal mitfahren, es ist immer wieder schön, so die Rückmeldungen!
Schon heute können Sie den ersten Dienstag im Juni 2015 (2.06.) dafür reservieren.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Danke Dirmstein!

05.06.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Mit überwältigenden 63,6 % Zustimmung im ersten Wahlgang haben Sie mich wieder zu Ihrem Bürgermeister von Dirmstein gewählt. Dies ist für mich ein Traumergebnis, was ich in dieser Höhe bei zwei Gegenkandidaten nicht erwartet habe. Umso mehr freue ich mich darüber! Für mich bedeutet dies eine hohe Wertschätzung meiner Arbeit in den letzten fünf Jahren für unser Dorf. Ich danke Ihnen ganz herzlich dafür!
Sie können sich darauf verlassen, dass ich mich auch in Zukunft mit ganzer Kraft für Sie einsetzen werde. Wie bisher, will ich weiterhin gerne mit Ihnen allesamt im Gespräch bleiben, um zu wissen, was Dirmsteins Einwohner bewegt. Gemeinsam können wir auch in Zukunft Großes für unseren Ort erreichen und Angefangenes erfolgreich zu Ende bringen. Davon bin ich überzeugt.

Ihr alter/neuer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Deutlicher Wahlsieg im ersten Durchgang!

25.05.2014




 

 

 

 

 

 

 

Wahlaufruf!

21.05.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am kommenden Sonntag, 25 Mai 2014 finden in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Europawahl und die Wahlen zum Bezirkstag, Kreistag, Verbandsgemeinderat, Gemeinderat und die Wahl des Ortsbürgermeisters statt.

Das Wahllokal befindet sich, bedingt durch den Neubau unserer Festhalle, in der Schulsporthalle, Bahnhofstraße 7 (hinter der Grundschule).

Ich darf Sie, auch im Namen der Beigeordneten und des Gemeinderats ganz herzlich bitten, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Bedenken Sie, dass frei wählen zu dürfen, die vornehmste Bürgerpflicht ist und dass für dieses Recht immer noch viele Völker auf unserer Erde kämpfen.

Sehen Sie bitte Ihre Teilnahme an den Kommunalwahlen auch als Anerkennung an die Kandidaten, die sich bereit erklärt haben, für ein Amt zu kandidieren. Denn das ist gerade heute keine Selbstverständlichkeit mehr und in manchen Gemeinden finden sich schon jetzt nicht mal mehr genügend Kandidaten, die auf Wahllisten gehen. In Rheinland-Pfalz haben bei dieser Wahl 400 Orte keinen Bürgermeisterkandidaten mehr!

In Dirmstein ist dies erfreulicherweise nicht der Fall. Deshalb unsere Bitte, gehen Sie am kommenden Sonntag wählen!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gemeinderat beschließt Bebauungspläne

10.05.2014

Jeweils einstimmig hat der Gemeinderat in der letzten Sitzung vor der Kommunalwahl am vergangenen Mittwoch, 7. Mai, den Bebauungsplan "Alte Gärtnerei" und "Nachtgärten" verabschiedet.
Auf dem Gelände der Gärtnerei Schwaab soll demnach ein Seniorenpflegeheim und ein Seniorenwohnheim entstehen. An der südlichen Grundstücksgrenze würden nach den Plänen der Firma Römerhaus aus Schifferstadt noch 5 Einfamilienhäuser Platz haben.
Alle drei Fraktionen, so auch ich, stehen dem Projekt sehr aufgeschlossen gegenüber. Ich sehe es als weitere Aufwertung für Dirmstein. Auch finde ich die Möglichkeit, dass Senioren ihren Lebensabend in ihrer Heimatgemeinde verbringen können, sehr erfreulich.
Im Bebauungsplan "Nachtgärten" wurde unter anderem Die Trassenführung der neuen Kreisstraße sowie die Anbindung an die Heuchelheimer Straße festgelegt. Desweiteren waren die Zufahrt für den neuen EDEKA-Markt und das nach Süden hin, sich erstreckende Neubaugebiet Beratungsthema. Auch wurde über den Gehweg entlang der Heuchelheimer Straße bis zum Markt und entlang der neuen Kreisstraße diskutiert.

Für beide Wohnbebaungsgebiete wurde beschlossen, dass je Wohneinheit 2 PKW-Stellplätze, beim Bauantrag, nachzuweisen sind.

Weiter hatte ich an diesem Abend die erfreuliche Aufgabe, Frau Margret Thiel für ihre 20-jährige Ratszugehörigkeit eine Urkunde des Gemeinde-und Städtebundes zu überreichen. Mit einem Weingebinde und einem Blumenstrauß habe ich Frau Thiel für ihren Dienst zum Wohle von Dirmstein gedankt. Lobend habe ich hervorgehoben, dass es noch keine Frau, vor Frau Thiel, so lange mit so vielen Männern im Gemeinderat ausgehalten habe!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Unterhaardter Festhalle (UHF) ist platt

26.04.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Voll im Zeitplan ist der Abriss unserer altehrwürdigen Festhalle vonstatten gegangen. Aktuell laufen schon durch aufschottern des Baugrundes, die ersten Vorbereitungen für die nächste Firma. Die Abrissfirma Korz hat sehr sorgfältig und vorsichtig gearbeitet. In der kommenden Woche werden noch ein paar Restarbeiten ausgeführt und die Firma Faber wird bereits ihre Baustelle einrichten. Faber wird die Brunnenfundamente für die Bodenplatte der neuen Halle herstellen. Allen Anwohnern danke ich für das Verständnis für die zeitweilige Lärm- und Staubbelästigung.




Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Ostergruß

14.04.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
bestimmt freut es Sie genauso wie mich, das große Frühlingserwachen und das warme Wetter draußen zu erleben. Ich und meine Familie wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Osterfest!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

FWG übergibt Unterschriftenliste

10.04.2014

In der Gemeinderatsitzuung am 2. April hat die Freie Wählergruppe Dirmstein e.V. (FWG) die Unterschriftenliste zur Unterstützung des Antrags an den Landesbetrieb Mobilität wegen Errichtung einer Ampelanlage am Fußgängerüberweg Bahnhostraße-Friedhofstraße übergeben. Der stelvertretende Vorsitzende der FWG, Otto Frey hat über 800 Unterschriften übergeben. Erfreulich, dass soviele Bürger diesen Antag unterstützt haben.

Ehrung langjähriger Ratsmitglieder

In gleicher Sitzung hatte ich die Ehre verdiente Ratsmitglieder die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes zu überreichen. Vor dem höchsten Gremium unserer Gemeinde habe ich ausdrücklich das Ehrenamt in der heutigen Zeit gewürdigt. Besoners erfreulich, dass sich so viele Personen über so lange Zeit ehrenamtlich engagiert haben.
Für 30 Jahre wurden Theo Halama und Ulrich schneider (beide FWG) geehrt.
Ebenfalls für 30 Jahre Hans-Jüregn Koch (CDU) und Horst Schröder (SPD).
Für 25 Jahre wurde Dieter Rettig (FWG) geehrt.
Für 20 Jahre erhielt ich, Bernd Eberle (FWG) die Urkunde von dem ersten Beigeordneten Herrn Jokisch ausgehändigt.
Den Ehefrauen habe ich für die Unterstützung einen Blumenstrauß überreicht.

Leider hat die Verbandsgemeinde versäumt, für die Ehrung 20 Jahre, Frau Margarete Thiel zu benennen. Ich habe mich dafür entschuldigt und zugesichert, dass die Ehrung in der kommenden Ratssitzung nachgeholt wird.

SPD-Antrag zugestimmt

Der Gemeinderat hat den SPD-Anträgen zur Veröffentlichung öffentlicher Gemeinderatsthemen und Protolkollen, sowie der Satzungen auf der Internetseite der Gemeinde Dirmstein zugestimmt.

FWG-Antrag 30 km/h auf allen Gemeindestraßen

Dieser Antrag wurde in den Bau-u. Verkehrsausschuss mit Überprüfung der Möglichkeiten verwiesen.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Hexen stiften Tisch für KWS-Park

09.03.2014

Am Rosenmontag haben die Dirmsteiner Hexen im Rahmen der Straßenfastnacht in der Marktstraße einen Tisch für den Koeth- Wanscheid`schen-Schlosspark gestiftet. Der Tisch soll auf dem Grottenhügel, wo bereits zwei Ruhebänke stehen, aufgestellt werden. Nach mehreren Spenden der Hexen für die Sanierung der Grotte und der letztjährigen Spende eines Abfalleimers für den Grottenhügel, rundet dieser Tisch im Wert von 600,-- Euro das Bild im Park ab. Ein herzliches Dankeschön den Hexen und allen „Geldgebern“ bei der Straßensperre an der „Weiberfastnacht“.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gemeinderat beschließt Rekordhaushalt 2014/2015

27.02.2014

Einstimmig hat gestern Abend der Gemeinderat einen Doppelhaushalt für die Jahre 2014/2015 beschlossen. Besonders wegen des Neubaus der Festhalle und notwendige gewordene Investitionen in die Gebäudeunterhaltung von Michelstor, gemeindeeigener Gaststätte "Affenstein", altes Rathaus (Haus der Vereine), gemeindeeigener KITA und des Rathauses, erreichte der verabschiedete Haushalt eine Rekordbelastung für die Gemeinde. Auch die Ausgaben für dringend notwendige Ortsstraßenreparaturen, die Umgestaltung und Aufwertung der verbliebenen Spielplätze, sowie die Realisierung der Grillhütte schlugen sich daneben im Haushaltsplan nieder. Desweiteren stellen die anstehende Ersatzanschaffung eines Kommunalspezialtraktors und die weitere Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Leuchten beträchtliche Kostenposten im Haushalt dar.

Besonders ärgerlich: von den rund 2,4 Millionen Euro Steuereinnahmen, die unserem Dirmstein zustehen, müssen direkt ca. 1 Million Euro an Kreisumlage und rund 900.000 Euro an Verbandsgemeinde und im Rahmen der Schulumlage wieder abgeführt werden. Ebenso hat sich die Zahlung der Straßenoberflächenentwässerung an die Verbandgemeindewerke auf nunmehr 129.000 Euro erhöht. Von den Steuereinnahmen stehen der Gemeinde damit letztlich nur noch ca. 371.000 Euro zur Verfügung. Alle Fraktionen kritisierten diesen Missstand gegenüber dem Gesetzesgeber, der sich endlich für eine Entlastung der Kommunen stark machen müsse. Dennoch war man sich einig, die vorgesehenen Maßnahmen auch wegen des derzeit besonders günstigen Zinsniveaus dennoch anzugehen. Auch bei der Jugend-u. Vereinsförderung sowie im Kulturbereich wurden keine Abstriche gemacht. Wir alle hoffen, dass den Kommunen künftig von den Steuereinnahmen tatsächlich mehr Geld zur Verfügung steht.

Abrissarbeiten an der UHF beginnen

Sehr geehrte Anwohner, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachdem nun alle vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen sind, beginnt in wenigen Tagen der Abriss der Unterhaardter Festhalle (UHF) . Zunächst wird von außen noch nicht viel zu sehen sein, da zuerst im Innern der Räume alles abgebaut und entsorgt wird. In Absprache mit der beauftragten Firma, wollen wir die "Belastung" der Anwohner möglichst gering halten. Jedoch bitten wir um Verständnis für nicht vermeidbare Behinderungen oder Belästigungen. Vielen Dank!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Unterschriftensammlung für Fußgängerampel

17.02.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die FWG-Dirmstein hat in der letzten Gemeinderatsitzung den Antrag gestellt, am Fußgängerüberweg Bahnhofstraße-Friedhofstraße eine Fußgängerampel zu installieren.
Der Gemeinderat und ich haben diesem Antrag zugestimmt.
Die FWG-Dirmstein will diesen Antrag mit einer Unterschriftenaktion bestärken. Ich bitte Sie ganz herzlich diesen Antrag mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen. Sie alle wissen, dass auf dieser stark befahrenen Landesstraße oft zu schnell gefahren wird und dass es auch immer wieder zu gefährlichen Situationen an dieser Stelle kommt.
Mit Ihrer Unterschrift für eine Fußgängerampel helfen Sie mit eine sicherere Überquerung für unsere Kinder und ältere Bürger zu schaffen. Der Landesbetrieb Mobilität in Speyer muss diese Ampel genehmigen. Vielen Dank!

Sie können auch gerne im Gemeindebüro (Rathaus):
Mo-Fr 8.00-11.00, Di 19.00-20.00 Uhr oder
in unserem Hofladen Obsthof Eberle in der Herrengasse 39:
Mo, Di, Do, Fr 10.00-19.00 Uhr, Sa 9.00-16.00 Uhr,
Ihre Unterschrift abgeben.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsempfang im Sturmfederschen Schloss

13.01.2014

Gut besucht war der Neujahrsempfang am Sonntag, 12. Januar 2014.
Weil die UHF kurz vor dem Abriss steht, haben wir zum Empfang ins Rathaus eingeladen. Im vollbesetzten Ratssaal und auf dem Flur an Stehtischen, konnten unsere Gäste trotz der etwas engeren Raumverhältnisse, den Ausführungen vom ersten Beigeordneten Herrn Jokisch und mir gut folgen. Für die musikalische Umrahmung konnte ich eine Schülerin der örtlichen Musikschule gewinnen. Hannah Berchtold, 12 Jahre jung und demnächst Teilnehmerin beim Wettbewerb "Jugend musiziert" begeisterte mit ihrem Können am Flügel. Ihre Lehrerin, gleichzeitig die Leiterin unserer Außenstelle der Musikschule Frau Vianden-Härtner sah den Auftritt für Hannah, quasi als Generalprobe für den Wettbewerb.
Ich konnte auch Herrn Verbandsbürgermeister Niederhöfer begrüßen, der ein Grußwort an uns richtete.
Frau Anni Männchen, die Vorsitzende des Kulturvereins mit zwei Damen der historischen Tanzgruppe, überraschten uns diesmal mit einer noch höheren Spende für die Restaurierung des Michaelstores als im letzten Jahr, nämlich mit einem Scheck über 1500,-- Euro! Herzlichen Dank für diesen stattlichen Betrag! Bei meinem Ausblick habe ich unter anderem erwähnt, dass die Voruntersuchungen für die Restaurierung jetzt abgeschlossen sind und bei Wiedererwärmung im Frühjahr mit den Arbeiten begonnen wird.
Im Anschluss an den offiziellen Teil wurden bei Secco, Wein und Brezeln noch anregende Gespräche geführt.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsgruß und Einladung zum Neujahrsempfang

01.01.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche Ihnen für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Freude!
Sie sind herzlich eingeladen, beim Neujahrsempfang mit einem Glas Secco oder Wein auf das neue Jahr anzustoßen. Kommen Sie hierzu am Sonntag, 12. Januar, um 16.00 Uhr ins Sturmfeder’schen Schloss. Neben einem Rück- und Ausblick, wird es in diesem Jahr einen musikalischen Beitrag einer Schülerin der Musikschule aus unserem Ort geben. Lassen Sie sich überraschen!

Wegen des begrenzten Sitzplatzangebots in unserem Ratssaal, bitte ich Sie, diese für unsere älteren Mitbürger freizuhalten bzw. für diese den Platz freizugeben.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Versuchte Brandstiftung auf öffentlichem WC

28.12.2013

In der Nacht vom 23. auf 24. Dezember haben Unbekannte auf der öffentlichen Toilette am alten Rathaus (Haus der Vereine) Handtuchpapier in Brand gesteckt. Auch wurde die Händewaschautomatik am Handwaschbecken beschädigt. Unsere Gemeindebedienstete hat dies heute Vormittag beim Nachsehen bemekt. Nur weil die Räumlichkeit komplett gefliest und das Feuer dadurch keine weitere Nahrung hatte, ist kein größerer Schaden entstanden. Ich habe dennoch bei der Polizei Strafantrag wegen versuchter Brandstiftung gegen Unbekannt gestellt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Grünstadt unter der Telefonnummer: 06359-93120. Vielen Dank!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Weihnachtsgruß

24.12.2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, meine Familie und ich wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest! Ein herzliches Dankeschön an Alle, die sich ehrenamtlich für unser Dirmstein engagieren.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gemeinderat beschließt Antrag für Fußgängerampel

13.12.2013

Am Mittwoch, 11. Dezember hat der Gemeinderat einstimmig den FWG-Antrag zur Installation einer Fußgängerampel an der Überquerung der Obersülzer Straße von der Bahnhofstraße zur Friedhofstraße unterstützt.

An dieser Stelle ist derzeit zwar ein Zebrastreifen für die Fußgänger die die Landesstraße überqueren wollen. Dennoch wurde von allen Fraktionen in der Diskusion über gefährliche Situationen berichtet, da Autofahrer oft zu schnell auf dieser geraden, gut ausgebauten Strecke unterwegs sind. Die FWG will zusätzlich mit einer Unterschriftenaktion im Frühjahr, den Antrag an den Landesbetrieb Mobilität in Speyer, bestärken.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bordsteinsanierung abgebrochen!

30.11.2013

Wegen der Witterung (zu nass und kalt) hat die ausführende Firma die Arbeiten bis zum Frühjahr unterbrochen! An einigen Stellen im Dorf sind die Rinnenplatten vor den Sinkkasten für die Sraßenentwässerung abgesackt. Diese werden zur Zeit von der Firma Stapf repariert. Wenn das Wetter mitspielt, kann diese Maßnahme an den gefährlichsten Stellen noch vor Weihnachtenn abgeschlossen werden.

Neue Parkregelung in Laumersheimer Straße verschoben

Der für die übergeordneten Straßen zuständige Landesbetrieb Mobilität hat die geplanten Markierungsarbeiten der einjährigen Testphase, für eine Parkplatzregelung in der Laumersheimer Straße (von Affenstein bis Mühlstraße) auf das kommende Frühjahr verschoben!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Nachtragshaushalt verabschiedet

17.11.2013

Der Gemeinderat hat am 13. Nov. einstimmig den Nachtragshaushaltsplan für 2013 verabschiedet. Allgemeiner Tenor in der Ratssitzung war, dass wir froh sind, ohne neue Schulden im laufenden Jahr auszukommen. Bedauert wird, dass erhöhte Einnahmen direkt wieder durch höhere Umlagen des Kreises und der Verbandsgemeinde, sogar mehr als aufgezehrt werden.

Bordsteinsanierung beginnt

In der kommenden Woche werden zunächst in der Schlossgasse und in der Gerolsheimer Straße beschädigte Bordsteine saniert. Wenn das Wetter es zulässt, sollen auch noch in diesem Jahr, Risse in den Ortsstraßen mit Heißbitumen verschlossen werden. Dies kann alllerdings nur bei trockenem Wetter in Angriff genommen werden.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gemeinderat lehnt Vorrangfläche für Windräder ab!

20.10.2013

Nach dem eindeutigen Ergebnis aus der Bürgerbefragung vom 22. September 2013 hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 2. Oktober 2013, bei Enthaltung der SPD-Ratsmitglieder, einstimmig gegen die Ausweisung einer weiteren Vorrangfläche zur Windenergierzeugung auf Dirmsteiner Gemarkung gestimmt. Diesem Beschluss, wird im Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Grünstadt-Land Rechnung getragen, so hat der Verbandsgemeinderat bereits in seiner Sitzung am 26. September 2013 beschlossen.

Kleinkinderspielpatz jetzt frei gegeben

Nachdem nun auch die Graseinsaat auf dem umgestalteten Spielplatz in der Bodelschwingh-Staße bespielbar ist, kann er für Kleinkinder genutzt werden.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Ergebnis der Bürgerbefragung vom 22. September 2013

24.09.2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich möchte Ihnen das Ergebnis der Bürgerbefragung von gestern mitteilen. Für die Ausweisung einer Vorrangfläche zur Windenergieerzeugung haben 392 Personen gestimmt = 33%, dagegen haben 798 Personen gestimmt = 67%. Zwei Stimmzettel waren ungültig. Die Wahlbeteiligung bei der Befragung lag bei 50,72%. Ich danke allen Bürgern ganz herzlich, die an der Befragung teilgenommen haben! Der Gemeinderat wird in seiner Sitzung am 2. Oktober 2013 um 19.30 Uhr endgültig beschließen.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Aufruf zur Beteiligung an der Bürgerbefragung

10.09.2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gemeinderat hat beschlossen, vor der Entscheidung im Gemeinderat, eine Bürgerbefragung zum Thema: Vorrangfläche zur Windenergieerzeugung, durchzuführen.

Am Tag der Bundestagswahl, am Sonntag, 22. September 2013, von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, haben Sie in einem Zelt auf dem Parkplatz der Unterhaardter Festhalle (UHF) die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 4. September 2013 einstimmig beschlossen Ihnen nachstehende Informationen zu geben. Ebenfalls einstimmig hat er beschlossen, Ihnen nachstehende Frage zu stellen.

Ich bitte Sie ganz herzlich, neben der Teilnahme an der Bundestagswahl, sich auch noch ein paar Minuten Zeit für Ihre Stimmabgabe zu unserer Bürgerbefragung zu nehmen.

Ich bin davon überzeugt, dass diese Bürgerbefragung noch unentschlossenen Ratsmitglieder eine wichtige Entscheidungshilfe sein wird! Deshalb auch meine besondere Bitte an diejenigen Bürger, die bereits an einer Unterschriftenaktion teilgenommen haben: Beteiligen Sie sich dennoch an dieser freiwilligen, anonymen Bürgerbefragung!

Ich hoffe auf eine hohe Beteiligung von Ihnen, unseren Dirmsteiner Bürgern! Leider dürfen nur wahlberechtigte Bürger teilnehmen.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Zuschussbewilligung für Neubau Dorfgemeinschaftshaus

25.08.2013

In der ersten Augustwoche ist die Zuschussbewilligung für den Neubau unseres Dorfgemeinschaftshauses eingegangen. Damit hat Innenminister Lewenz Wort gehalten, als er im Frühjahr bei seinem Besuch in Dirmstein, dies so in Aussicht gestellt hat. Mit einer Bewilligung in Höhe von 1,6 Millionen Euro aus dem Investitionsstock des Landes und des zugesagten Geldes der Verbandsgemeinde, können nun die weiteren Planungen in Auftrag gegeben werden. Mit der Baugenehmigung rechne ich im September. Sodass Ende Oktober-Anfang November mit dem Abriss der alten UHF gerechnet werden kann. Je nach Wetterlage würde dann im zeitigen Frühjahr direkt mit dem Neubau begonnen werden. Bei einem Abstimmungsgespräch bei der Bauabteilung der Verbandsgemeinde wurde mit den planenden Architekten festgelegt, dass alle Vereine ihr Mobiliar bis zum 28. September 2013 aus der UHF geräumt haben müssen!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung

30.07.2013

Mit dem Austausch der Leuchtenköpfe wurde im Rebgarten begonnen. Danach wird noch in diesem Jahr der Bereich Raiffeisenstraße – Lokalbahnstraße folgen. Auch im kommenden Jahr werden wieder Mittel im Haushalt für weitere Umrüstungsmaßnahmen eingestellt werden. Somit leistet auch unsere Gemeinde ihren Beitrag zur Energieeinsparung.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

72-Stunden Aktion voller Erfolg!

09.06.2013

Der Anfang am Umfeld der zukünftigen Grillhütte ist gemacht.
In dieser Aktion haben rund 30 Mädchen und Jungen aus den Katholischen Kirchengemeinden Dirmstein, Laumersheim und Großkarlbach mit Ihren Betreuern Petra und Stefan Haas sowie Andrea und Jürgen Storminger und zahlreichen freiwilligen Helfern einen Sinnespfad entstehen lassen.
Auf dem gerade von der Gemeinde Dirmstein an der alten Kläranlage erworbenen Gelände mit einem alten Schuppen, der zur Grillhütte umfunktioniert werden soll, haben von Donnerstagabend bis Sonntagfrüh viele fleißige Hände dafür gesorgt, dass schon mal das Umfeld schön gestaltet ist.
Herzlichen Dank an Alle, auch hinter den Kulissen und an die Spender und Sponsoren.

Wieder wilde Müllablagerungen!

Um die Bauschuttrecyclinganlage und dem Grünschnittlagerplatz der Gemeinde an der alten Sandkaut kommt es in letzter Zeit wieder vermehrt zu wilden Müllablagerungen. Ebenfalls wurde festgestellt, dass in diesem Bereich, vor allem am Wochenende Jugendliche  ihre Treffen abhalten und danach ihre Hinterlassenschaften (Flaschen und sonstiger Müll) einfach liegen lassen oder gar über die jeweiligen Zaunanlagen werfen.
Wer diesbezügliche Wahrnehmungen macht, möge diese bitte melden. Vielen Dank!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Grußwort zur Grundsteinlegung der Schlossparkklinik

22.06.2013

Sehr geehrter Herr Zimmer, sehr geehrter Herr Schiwek, sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrter Herr Verbandsbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren.

Zunächst darf ich mich bei Ihnen Herr Zimmer, auch im Namen der Beigeordneten und des Gemeinderates für die freundliche Einladung zur heutigen Grundsteinlegung der Schlossparkklinik Dirmstein ganz herzlich bedanken.

Herr Zimmer, Herr Schiwek , wir kennen uns nun schon gut 3 Jahren und ich darf von meiner Seite sagen, dass schon beim ersten Besichtigungstermin eine realistische Hoffnung in mir gekeimt ist.

Dass dieses Projekt jetzt tatsächlich zum Tragen kommt, freut uns von Gemeindeseite ganz besonders. Hauptgrund und so sehe ich es ist, dass Sie und wir  von Anfang an, an einem Strang gezogen haben. Ich danke deshalb auch als Bürgermeister Allen, die diesem Projekt den Weg bereitet und auch stellenweise geebnet haben.

Nach dem ersten Kontakt im Frühjahr 2010, haben Sie erstmals am 26. Januar 2011 dem Gemeinderat Ihr Konzept vorgestellt. Der Eindruck des Gremiums war damals schon durchweg positiv.

Schon im März 2011 haben Sie uns signalisiert das Gelände kaufen zu wollen
und haben gleichzeitig mit konkreten Planungen begonnen. Noch im selben Jahr hat die Gemeinde über dieses Areal und die angrenzende Herrengasse die Ausweisung eines Sanierungsgebietes beschlossen. Am 2. Juli 2012 haben wir dann den Kaufvertrag unterzeichnet.

Seit zwei Wochen läuft nun der Abriss der Gebäudeteile, die nicht zu verwerten sind.
Auch der Boden den wir vor uns sehen wird in den nächsten Monaten sein Gesicht verändern und nach allem was wir im Bauantrag gesehen haben, wird sich auch der Neubau harmonisch in die historische Bausubstanz einfügen.
Da ich ja selbst direkter Nachbar bin, sehe ich dass hier zügig gearbeitet wird.

Ich wünsche allen am Bau Beteiligten viel Erfolg! Vielen Dank!

 

Seniorenfahrt nach Germersheim und Rülzheim

09.06.2013

Am Dienstag, dem 4. Juni 2013 fand bei wunderschönem Wetter der diesjährige Seniorenausflug statt. Mit zwei Reisebussen ging die Reise nach Germershem um die dortige Festung zu besichtigen. Zuvor machten wir auf dem idyllischen Gelände des Pfälzerwaldvereines Heiligenstein halt, um uns mit unserem schon traditionellen Frühstück zu stärken.
Von zwei Gästeführern bekamen wir in Germersheim die Festung gezeigt und jeder konnte auch Wissenswertes darüber mit nach Hause nehmen. Obwohl gar nicht all zu weit weg von uns und auch noch in der Pfalz, hatten viele von uns Germersheim so noch nicht gekannt.
Danach fuhren wir weiter zur Straußenfarm nach Rülzheim. Auch hier haben wir einiges über die Aufzucht und die Haltung dieser großen Vögel erfahren. Auf der Gartenterrasse der Farm konnte jeder den schönen Frühsommernachmittag genießen. Am frühen Abend kamen wir wieder in Dirmstein an, wo am Pavillon noch die Reste vom Vormittag aufgebraucht wurden.
Ein herzliches Dankeschön an Hans Ziehner und Horst Schröder, die wieder die Vorfahrt zur Erkundung und zur Zeitabstimmung durchgeführt haben, ebenfalls den Helfern beim Frühstück und sonst.
Dankeschön für die lobenden Rückmeldungen - schön wenn man erfährt, dass es Ihnen gefallen hat!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Laumersheim hebt Gemeinderatsbeschluss wieder auf! 

31.05.2013

Am 8. Mai hat der Laumersheimer Gemeinderat gegen die Stimmen von FWG und CDU den Beschluss vom April, dem Einzelhandelskonzept zur Umsiedlung des Dirmsteiner EDEKA-Marktes zuzustimmen, wieder aufgehoben. Grund dafür war eine Beschwerde der Laumersheimer SPD bei der Kommunalaufsicht, in der die Dringlichkeit für die Aufnahme des Tagesordnungspunktes in der vorherigen Ratssitzung angezweifelt wurde. Wenn jedoch seit einem Jahr nichts geschehen ist und auch vor dem Ablauf der Frist die von uns Dirmsteinern gesetzt wurde, kein Sitzungstermin mehr angesetzt war,darf schon gefragt werden ob dann keine Dringlichkeit gegeben war.
Wir Dirmsteiner werden jedoch zusammen mit EDEKA (die Zusage steht von EDEKA)  alles daran setzen den neuen Markt zeitnah zu realisieren.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Herzlichen Dank!

30.04.2013

Unser Dank gilt der Bauern- und Winzerschaft Dirmstein für die hälftige Kostenübernahme für die Überarbeitung der Holztafeln „Historischer Weinort Dirmstein“ an den Ortseingängen.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Mechnig Dirmstein, die die Kupferabdeckungen der Tafeln für unsere Gemeinde kostenlos erneuert hat!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Frohe Ostern!

24.03.2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein ereignisreicher Monat geht zu Ende! Schon heute wünsche ich Ihnen schöne Osterferien und frohe, gesegnete Ostern!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Schlagzeile: „Weg frei für EDEKA-Markt“ in Dirmstein

23.03.2013

Mehrheit im Laumersheimer Gemeinderat stimmt überraschend Einzelhandelskonzept zu Gunsten von Dirmstein zu! ….So in der „Rheinpfalz“ vom Samstag 23. März 2013.

Überrascht, aber hocherfreut, habe ich am Donnerstag die Nachricht in meinem Kurzurlaub vernommen, dass Laumersheim jetzt dem Einzelhandelskonzept für unsere drei Gemeinden (Laumersheim, Gerolsheim, Dirmstein) zugestimmt hat.

Eigentlich müssen sich die Laumersheimer SPD-Ratsmitglieder und der Ortsbürgermeister gar nicht ärgern, denn wären in der maßgeblichen Ratssitzung vor einem Jahr, alle FWG- Ratsmitglieder anwesend gewesen, wäre es damals schon zur Zustimmung und nicht zu einer Pattsituation gekommen!

Aus Dirmsteiner Sicht ist „nur“ ein gutes Jahr verloren gegangen.

Aber jetzt geht es mit Hochdruck an die Realisierung zur Umsiedlung des EDEKA-Marktes und an das Neubaugebiet Nachtgärten!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bürgerdialog Windpark Dirmstein

15.03.2013

Über 200 Personen (darunter auch einige Auswärtige) kamen am Donnerstag, 7. März zum Bürgerinformationsabend in die UHF.

Aus meiner Sicht war der Abend für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr informativ.

Neben vielen Fragen an die beiden Firmen GAIA und JUWI, wurden auch einige Statements abgegeben. Frau Werdelis von der „Rheinpfalz“ Lokalredaktion Frankenthal hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, die Moderation zu übernehmen, wofür ich ihr auch an dieser Stelle noch einmal herzlich danke!

Von Windparkgegnern wird immer wieder behauptet, dass die Veranstaltung nur eine Werbeveranstaltung „pro“ gewesen sei. Diesen Vorwurf weise ich entschieden zurück! Auch heute ist nichts entschieden, lediglich hat der Gemeinderat festgelegt sich weiter zu informieren.

Außerdem bieten die gesetzlichen Vorgaben (Abstimmung LEP4 und Regionalplan) derzeit keine Grundlage für eine Fortschreibung des Flächennutzungsplanes.

Bei allen Diskussionen, wofür ich Verständnis habe und um die ich auch froh bin, appelliere ich aber immer, bei der Wahrheit zu bleiben! Nur so kann man sich eine Meinung und in der Folge auch eine Entscheidung zum Wohle Dirmsteins bilden!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Innenminister Lewentz besuchte Dirmstein

11.03.2013

Zu einem Kurzbesuch am 11. März kam der Innenminister ins Sturmfedersche Schloss nach Dirmstein. Erfreulich für Dirmstein, als Herr Lewentz berichtete dass der Zuschuss für unser neues Dorfgemeinschaftshaus sogar in Höhe von 50% reserviert ist! Es stehe praktisch nur noch die Genehmigungsprüfung der SGD-Süd aus. Ich habe Herrn Innenminister Lewentz spontan zur Einweihung eingeladen, worauf er schon heute zugesagt hat, zu kommen.

Der Innenminister berichtete auch über die bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen in naher Zukunft, sowie über den Stand der Planung für die Umgehung B271 Kirchheim.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Hexen - Spende für Grottenhügel

19.02.2013

Die Dirmsteiner Hexen haben am Aschermittwoch beim Heringsessen der Narrengilde wiederum eine Spende an die Gemeinde überreicht. Nachdem sie in den Vorjahren schon mehrmals die Grottenrestaurierung bedacht hatten, wurde diesmal eine Sachspende in Form eines Abfallbehälters der auf den Grottenhügel aufgestellt wird, überreicht. Diese Spende, im Wert von über 500,-- Euro (passend zu den Ruhebänken), wurde wieder durch die Aktivitäten der Hexen an der Fastnacht ermöglicht. Herzlichen Dank dafür! Auch den bereitwilligen Spendern, die ihren Betrag an die Hexen übergeben haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Einladung zum Bürgerdialog Windpark Dirmstein

11.02.2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gemeinderat, die Beigeordneten und ich laden Sie herzlich ein zu einem

Bürgerdialog zum Thema Windpark Dirmstein am Donnerstag, 7. März 2013 um 19.30 Uhr in der Unterhaardter Festhalle in Dirmstein

An diesem Abend werden die Firmen G.A.I.A. und JUWI ihre Vision zu einem möglichen Windpark auf Dirmsteiner Gemarkung vorstellen. Anschließend bekommen die Mitbürger die Gelegenheit Fragen an die Vertreter beider Firmen zu stellen.  Ebenfalls wird ein Vertreter vom Umweltcampus Birkenfeld, sowie ein Vertreter vom BUND im Podium für Fragen zur Verfügung stehen. Moderiert wird die Veranstaltung von Frau Werdelis von der Lokalredaktion Frankenthal der „Rheinpfalz“.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend mit Ihnen!

Saalöffnung: 19.00 Uhr

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gemeinderat hält an Bürgerhaus-Neubau fest!

19.01.2013

Der Gemeinderat hat in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr am 9. Januar, die Kostenermittlung für den Neubau des Bürgerhauses beraten. Bei nur drei Enthaltungen (CDU) hat der Gemeinderat beschlossen, trotz der Gesamtsumme von rund 3.200.000,-- Euro, den Neubau bei entsprechender Bezuschussung (40% Land, 15% Verbandsgemeinde) durchzuführen. In den Kosten sind auch der Abriss der alten Unterhaardter Festhalle, das Haus Affenstein Nr.: 17 und die sonstigen Nebengebäude enthalten. Desweiteren ist die gesamte Herstellung des Außengeländes nebst Parkplätzen und des Vorplatzes zur Straße Affenstein enthalten.
Die Kostenermittlung wurde den Fraktionen, nach eingehender Beratung in der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe Dorfgemeinschaftshaus, noch vor den Weihnachtsfeiertagen zur Verfügung gestellt, sodass diese zwei Wochen Zeit hatten, sich mit diesem Papier zu befassen. In der Ratssitzung wurden dann nochmals die Kosten durch die "Bau Eins" Architekten erläutert. Fraktionsübergreifend war man sich einig, dass schon bei den Ausschreibungen bei bestimmten Arbeiten (z.B. Außenfassade) Vergleichsangebote für mögliche Kosteneinsparung eingeholt werden sollen.
Ich danke der Arbeitsgruppe, dem Bauausschuss dem Gemeinderat und den Beigeordneten für die bisher geleistete Arbeit.
Wir hoffen nun alle auf eine Zuschusszusage bis Anfang Mai diesen Jahres, damit dann mit den Ausschreibungen begonnen werden kann.

Volles Haus bei Neujahrsempfang!

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag, 13. Januar konnte ich viele Bürger in der UHF begrüßen. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr durch den 1. Beigeordneten Herrn Jokisch und mich, wurde auch über die Vorhaben in 2013 berichtet. Musikalisch wurde der Empfang wieder von der Katholischen Musikkapelle und dem Gesangverein Liederkranz umrahmt. Überraschend war die Übergabe eines Schecks in Höhe von 1.000,-- Euro durch den Kulturverein. Die Vorsitzende Anni Männchen und Mitglieder der historischen Tanzgruppe des Vereins überreichten diesen Betrag für die Sanierung des "Michaelstores". Ich danke dem Kulturverein ganz herzlich für diesen Zuschuss. Mit der Sanierung wird nach Wiedererwärmung in diesem Frühjahr begonnen!
Bei Secco und Wein sowie Brezeln wurden noch viele anregende Gespräche geführt.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsgruß

03.01.2013

Neujahrsgruß Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche ihnen für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Freude. Für Sonntag, 13. Januar 2013 lade ich Sie um 16.00 Uhr in die Unterhaardter Festhalle zum Neujahrsempfang der Gemeinde herzlich ein. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr, wird es auch einen Ausblick auf das vor uns liegende Jahr geben. Die kath. Musikkapelle und der Gesangverein Liederkranz werden den Empfang musikalisch umrahmen. Ich würde mich freuen, Sie an diesem Sonntag begrüßen zu dürfen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Weihnachtsgruß

18.12.2012

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im zu Ende gehenden Jahr grüße ich Sie alle ganz herzlich und wünsche Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest. Mein persönlicher Dank an alle, die sich in unserem Dorf ehrenamtlich engagieren, besonders auch den Beigeordneten und dem Gemeinderat.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2013!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bürgerdialog zu eventuellem Windpark

04.11.2012

In der Gemeinderatsitzung am Mittwoch 31. Oktober 2012 hat sich der Gemeinderat für die frühzeitige Einbindung der Bürger zur Meinungsfindung für einen eventuellen Windpark auf Dirmsteiner Gemarkung entschieden. Die Vision einer projektierenden Firma sieht auf dem nordwestlichen Höhenzug der Dirmsteiner Gemarkung mindestens sieben, jedoch bis zu neunzehn neue Windräder vor. Da sich auch der Gemeinderat der Verantwortung für eine solche Entscheidung bewusst ist, herrschte bei der Ratssitzung Einigkeit, dass Vor- und Nachteile sorgfältig abgewogen werden müssen. Man muss sich durch neutrale, unabhängige Fachleute beraten lassen, was direkt in Bürgerversammlungen geschehen soll, damit sich unsere Mitbürger aus erster Hand informieren können.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Festhalle: Rat will Sieger-Entwurf

01.10.2012

So lautete die Schlagzeile in der "Rheinpfalz" am Freitag über die Gemeinderatsitzung am vergangenen Mittwoch 26. September. Die neue Festhalle soll nach den Plänen des Kaiserslauterer Büros Bau Eins gebaut werden. Nach jeweils einstimmiger Empfehlung der Jury im Architektenwettbewerb und der vor einer Woche vorausgegangenen Empfehlung des Bauausschusses hat der Gemeinderat einstimmig die Planung und Kostenermittlung beauftragt.
Auf der kleinen Fläche sind die Aufteilung der Räumlichkeiten und die Funktionsabläufe optimal gelöst. Außerdem wurde der Forderung des Denkmalschutzes Rechnung getragen, in dem sich der Neubau gut in das bestehende Straßenbild einfügt. Durch das Vorziehen des Baukörpers in die Straßenflucht wird eine sinnvolle Schließung der Lücke erreicht. Die mehrfach von Bürgern und Gemeinderatsmitgliedern geäußerten Bedenken wegen des Flachdaches, wurden von den Fachleuten entkräftet, die Materialien seien heute viel besser, außerdem seien mindestens drei Prozent Gefälle Vorschrift und die tatsächliche Dachbedeckung noch offen.
Nächster Schritt ist nun nach der Kostenermittlung, die Vorlage im Gemeinderat und dann den Zuschußantrag noch in diesem Jahr auf den Weg zu bringen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neuer Traktor für Bauhof

23.09.2012

Durch Beschluss des Gemeinderates wurde für den Bauhof ein neuer Traktor mit Frontlader
angeschafft. Damit wurde ein alter Renault-Traktor aus den 70er Jahren ersetzt. Nicht nur unsere Bauhofmitarbeiter freuen sich über die Neuanschaffung. Auch der Gemeinderat konnte sich vor der letzten Ratssitzung den gut ausgestatteten Traktor ansehen und sich die Funktionen von unserem Mitarbeiter Herrn Scherdel erläutern lassen.

Erweiterungsbau an der Kath. Kindertagesstätte eingeweiht

Knapp 5 Jahre sind vergangen, seitdem das erste Mal über eine Erweiterung des Kindergartens gesprochen wurde. Eines der ersten Amtsgespräche der neuen Gemeindeführung vor 3 Jahren war, mit allen Beteiligten Lösungsmöglichkeiten zu suchen, wie Gemeinde und Kirche die Erweiterung schaffen können.

Es hat sich gezeigt, dass, wenn alle zusammenarbeiten und miteinander sprechen, eine sinnvolle und tragbare Lösung möglich ist.

So freue ich mich, dass nun der Erweiterungsbau der kath. Kita offiziell eingeweiht ist. Wir wünschen uns von Gemeindeseite, dass dieses Gebäude immer mit frohen Kindern gefüllt sein möge. Kinder waren und sind unsere Zukunft, sie sind unserer aller Anstrengung wert!

Ich danke allen, die sich für dieses Werk eingesetzt haben!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bierfest voller Erfolg!

31.08.2012

Allen, die zum Erfolg des Bierfestes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

Danke auch der neuen Weingräfin des Leiningerlandes Annemarie Siebert aus Sausenheim für die Grußworte bei der Eröffnung und die spontane Bereitschaft auf Einladung von Bürgermeister Haugeneder und seinen Vertretern zur Eröffnung des Volksfestes am letzten Freitag nach Neuötting zu reisen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Koeth-Wanscheidsches Schloss verkauft!

31.07.2012

Am 2. Juli 2012 wurde der Kaufvertrag für das Koeth-Wanscheidsche Schloss unterzeichnet. Wie mehrfach berichtet, hat die Wormser Medicum GmbH das Schloss für 380.000 Euro gekauft und will dort eine Klinik für Psychosomatik realisieren.

Der Gemeinderat, die Beigeordneten und ich sind froh, dass es nach jahrzehntelanger Suche nach Investoren nun zum Abschluss des Kaufvertrages gekommen ist. Mit dem Baubeginn für die Schlossparkklinik wir im kommenden Januar gerechnet.

"Alte Sandkaut" stiftet Ruhebank!

Der Umweltverein "Alte Sandkaut" hat an der Renaturierungsfläche Stahlbergstraße am Landgraben eine Ruhebank aufgestellt. In der Nähe des Insektenhotels kann man in Ruhe die Natur genießen. Herzlichen Dank!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gebietsentscheid im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

30.06.2012

Soeben haben wir erfahren, dass wir im Gebietsentscheid des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" den 5. Platz in der Hauptklasse erzielt haben! Als einziges Dorf aus dem Landkreis DÜW, haben wir uns damit für die Teilnahme am Landesentscheid qualifiziert. Ich freue mich sehr über diesen, unseren Bürgererfolg für Dirmstein. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr zum Wettberwerb erfahren Sie auf: www.add.rlp.de

Seniorenfahrt 2012

Am Dienstag, 5. Juni starteten wir mit zwei Reisebussen nach Schwetzingen, in den dortigen Schlosspark. Schon fast traditonsgemäß legten wir unterwegs eine Frühstückspause ein. Durch die Vorfahrt von Rolf Schröder und Hans Ziehner ausgekundschaftet, machten wir an der Pfälzerwaldvereinshütte in Römerberg halt, um uns dort von der "langen" Fahrt zu stärken. Bei Weck, Worscht, Woi und Sonnenschein schmeckte allen das Frühstück gut. Dann ging es nach Schwetzingen in den wunderschönen Schlosspark. Dort konnte sich jeder nach Belieben verweilen, bevor um 17.00 Uhr die Rückreise angetreten wurde und an unserm Pavillon am alten Rathaus noch in gemütlicher Runde die Reste vom Morgen verzehrt wurden. Ich denke auch dieses Jahr konnten wir unseren Senioren einen kurzweiligen, schönen Tag organisieren. Danke an Hans Ziehner und Horst Schröder für ihr Engagement.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Unser erstes Enkelkind

28.05.2012

Meine Frau und ich, sowie die ganze Familie, freuen uns über die Geburt von unserer Enkeltochter Johanna am 17. Mai 2012.

Wir sind glücklich und dankbar für das neue Familienmitglied!

Herzlichen Dank für die vielen guten Wünsche!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Kreisentscheid im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

12.05.2012

Nach 18 Jahren hat Dirmstein wieder an dem Wettbewerb (früher "Unser Dorf soll schöner werden") teilgenommen. Am Freitag 11. Mai wurden die Gewinner in der Kreisverwaltung Bad Dürkheim bekanntgegeben. Dirmstein hat den 1. Preis in der Hauptklasse erhalten und darf nun am Gebietsentscheid teilnehmen.
Auf der Urkunde, die ab sofort im Foyer des Rathauses zu sehen ist, werden die vorbildlichen und beispielhaften Initiativen für die Dorfgemeinschaft ausdrücklich gewürdigt. Ich gebe diese Anerkennung gerne an Sie liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger weiter und danke allen ganz herzlich die sich in unserem Dorf ehrenamtlich engagieren.

Grotte im Koeth-Wanscheidschen Schlosspark eingeweiht!

Nachdem nun auch die letzten Arbeiten am Grottenhügel abgeschlossen sind. wurde am Samstag, 12. Mai die Grotte in einer Feierstunde eingeweiht. Ich habe mich gefreut, dass neben den geladenen Gästen auch rund 80 Mitbürgerinnen und Mitbürger anwesend waren. Dr. Karn von der Generaldirektion Kulturelles Erbe (früher Landesdenkmalamt) wie auch Landschaftsarchitekt Jordan der das Parkpflegewerk erstellt hat und auch die Gestaltung des Grottenhügels betreut hat, hoben in ihren Ansprachen das bürgerliche Interesse der Dirmsteiner hervor und lobten dies als vorbildlich!

Dirmstein erhält Klimapreis 2012

Als schon viele Gäste bei der Grotteneinweihung sich auf den Heimweg gemacht hatten, kam noch der 1. Kreisbeigeordnete Freunscht und Verbandsbürgermeister Niederhöfer. sowie Dr. Dell der das ILE-Projekt im Leiningerland betreut. in den Koeth.Wanscheidschen Schlosspark und überbrachten uns den Klimapreis 2012 der Innovativen Klimaregion Leiningerland. Anlass für den Erhalt dieses Preises ist , dass Dirmstein von 7% auf 95% Eigenversorgung durch erneuerbare Energieen gestiegen ist. Für mich und den 1. Beigeordneten Jokisch war das die Überraschung pur und wir haben uns sehr darüber gefreut. Fotovoltaikanlagen auf dem gemeindeeigenen Bauhof, der Grundschule und der Sporthalle sowie zwei neue Windräder auf Dirmsteiner Gemarkung haben dazu beigetragen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Parkfreunde stiften Ruhebänke

28.04.2012

Die Parkfreunde haben von ihrem Preisgeld, das sie durch denn Gewinn des Bürgerpreises des Landkreises Bad Dürkheim erhalten haben, zwei Ruhebänke für den Koeth-Wanscheidschen Schlosspark gestiftet. Die Bänke wurden auf den neu gestalteten Grottenhügel aufgestellt. Von dort hat man einen wunderbaren Blick über den gesamten Schlosspark. Ich danke den Parkhelfern ganz herzlich! Genießen auch Sie einmal diesen schönen Ausblick!

Grotteneinweihung am 12. Mai 2012

Nach Abschluss der Arbeiten am Grottenhügel im Koeth-Wanscheidschen Schlosspark wollen wir am Samstag, 12. Mai 2012 um 11.00 Uhr die Grotte einweihen. Nach über 15jähriger Sanierungsarbeit in verschiedenen Bauabschnitten gilt nun das Parkpflegewerk als vollendet. Ich lade Sie ganz herzlich zu dieser Feier ein und würde ,mich freuen Sie begrüßen zu dürfen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Ostergruß

02.04.2012

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
bestimmt freut es Sie genauso wie mich, das große Frühlingserwachen und das warme Wetter draußen zu erleben. Ich und meine Familie wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes Osterfest!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Rat beschließt Architektenwettbewerb für Neubau eines Bürgerhauses

13.03.2012

Nachdem der Bauausschuss schon einstimmig die Empfehlung an den Gemeinderat gegeben hatte, hat der Rat am 7. März bei nur einer Enthaltung die Durchführung eines Architektenwettbewerbs für den Neubau eines Bürgerhauses beschlossen. Es freut mich außerordentlich, dass nun alle Fraktionen diesen Beschluss mitgetragen haben und dass wir jetzt gemeinsam dieses Großprojekt für unsere Gemeinde und unsere Bürger angehen!

Im April soll Schloss verkauft werden

...so die Schlagzeile vom 10. März in der "Rheinpfalz". Ich hatte den Projektplaner gebeten, dem Gemeinderat in der Sitzung am 7. März den aktuellen Planungsstand für die Klinik im Koeth-Wanscheidschen Schloss darzulegen. Mit Freude haben wir vernommen, dass möglicherweise noch vor Ostern der Kaufvertrag unterschrieben werden soll. Ich habe zugesagt, dass der Gemeinderat dafür gerne auch von dem bereits feststehenden Sitzungsterminkalender abweicht, um die notwendigen Beschlüsse zu fassen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Doppelhaushalt für 2012/13 verabschiedet

29.02.2012

Einstimmig hat der Gemeinderat den Haushaltsplan für die Jahre 2012 und 2013 beschlossen! Da wiederum in beiden Jahren mit Fehlbeträgen gerechnet werden muß,
und wir aus eigener Kraft nicht zu einem Ausgleich kommen können,  wurde von allen Fraktionen Kritik an der großen Politik angebracht. Grundsätzlich muß sich etwas an der Finanzausstattung der Kommunen ändern. Ich habe darauf hingewiesen, dass im Planansatz nichts vernachlässigt wurde, wozu man sich dem Bürger gegenüber verpflichtet fühlt. Ansonsten ist der Aktionsspielraum der Gemeinde eingeschränkt da wir kaum Einfluss auf unsere Einnahmenseite haben!

Hexen spenden für Michelstor

Ein herzliches Dankeschön den Dirmsteiner Hexen für die Spende von 700,-- Euro. Der Betrag soll für die Restaurierung des „Michelstores“ in der Marktstraße verwendet werden. Durch die närrischen Aktivitäten der Hexen, unter anderem auch eine Straßensperre bei der den Autofahrern Wegezoll abverlangt wurde, kam dieser stattliche Betrag zusammen. Deshalb sei auch den Autofahrern gedankt, die bereitwillig ihren Beitrag geleistet haben, ebenso allen anderen Spendern die zu diesem Betrag beigetragen haben! Sobald die Zuschusszusage vorliegt, soll mit den Sanierungsmaßnahmen begonnen werden.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Haushaltsentwurf

29.01.2012

Mit den Beigeordneten und dem Leiter der Finanzabteilung Herrn Hahn und dessen Nachfolgerin Frau Philipp-Schmeiser wurde der Doppelhaushalt für 2012/2013 vorberaten und ein Entwurf erstellt. Dieser wird am kommenden Mittwoch, 1. Februar dem Haupt-u. Finanzausschuss zur Beratung vorgelegt und soll dann am 15. Februar vom Gemeinderat verabschiedet werden. In beiden Haushaltsjahren wird der Haushalt mit eigenen Mitteln nicht auszugleichen sein. Die große Unbekannte ist weiterhin unsere Einnahmenseite. Bei den Ausgaben sind Einsparungen kaum möglich, jedenfalls nicht in einem Umfang in dem sich dann die Finanzlage wesentlich verbessern könnte!

Koeth-Wanscheidsches Schloss

In dieser Woche hat das Abstimmungsgespräch zwischen Denkmalschutzbehörde, Brandschutz, Planer und Projektentwickler im Schloss stattgefunden. Dieses Gespräch ist positiv verlaufen, sodass nach Aussage von Projektentwicklung und Planer, wie angedacht weitergearbeitet werden kann.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsgruß

03.01.2012

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich wünsche Ihnen für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Freude. Ganz herzlich lade ich Sie zum Jahrestreff am Sonntag, 15. Januar 2012 um 16.00 Uhr in die UHF ein.
Gerne möchte ich mit Ihnen auf das neue Jahr anstoßen. Wie immer wird es auch wieder einen Rückblick auf das vergangene Jahr geben. Schon jetzt freue ich mich, Sie begrüßen zu dürfen!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Weihnachtsgruß

23.12.2011

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im zu Ende gehenden Jahr grüße ich Sie alle ganz herzlich und wünsche Ihnen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest. Mein persönlicher Dank an alle, die sich in unserem Dorf ehrenamtlich engagieren, besonders auch den Beigeordneten und dem Gemeinderat.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Parkhelfer erhalten Bürgerpreis des Landkreises

10.12.2011

Nach zwei Anläufen haben die Parkhelfer um Herbert Lautermann nun nach meinem nochmaligen Vorschlag am Mittwoch, 7. Dezember 2011 sogar den ersten Bürgerpreis erhalten.

Der mit € 3000,- dotierten Preis der Stiftung des Landkreises Bad Dürkheim für Kultur, Soziales, Umwelt, Bildung Unterricht und Erziehung wurde den 15 mitgereisten Parkhelfern in einer Feierstunde im Foyer des Kreishauses von dem 1. Kreisbeigeordneten Herrn Freunscht in Vertretung von Landrätin Frau Röhl übergeben. Bürgermeister Niederhöfer von der VG Grünstadt-Land hat unseren Helfern ebenfalls seinen Glückwunsch überbracht.

Die Gemeinde gratuliert ganz herzlich zum Bürgerpreis und dankt den Parkhelfern für die über viele Jahre geleistete Arbeit im Koeth-Wanscheidschen Schlosspark. In der kommenden Gemeinderatsitzung werde ich dies nocheinmal vor dem Gemeinderat würdigen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Sanierungsgebiet "Herrengasse" beschlossen

30.11.2011

Vor einer Woche hat der Gemeinderat beschlossen, das Gebiet des Koeth-Wanscheidschen-Schlosses und dessen Umgebung als ein Sanierungsgebiet auszuweisen.

Der Anstoß hierzu kam von den Intressenten, die im KW-Schloss eine Klinik betreiben wollen. Sie beauftragten das Büro Deubert aus Quirnheim mit der Planung eines Sanierungsgebiets und übernahmen die Planungskosten hierfür. In einem vereinfachten Verfahren sollen auch die Grundstückseigentümer im jetzt ausgewiesenen Sanierungsgebiet bei Renovierungsmaßnahmen an ihren Gebäuden verbesserte steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten und sogar Zuschüsse in Anspruch nehmen können.

Am 18. Oktober bekamen die Grundstückseigentümer des betroffenen Gebietes im Rahmen einer Informationsveranstaltung in der UHF die Voruntersuchung und die Möglichkeit von Vergünstigungen bei Renovierungsmaßnahmen aufgezeigt.
In der Ratssitzung am 23. November wurde dies dann den Bürgern und dem Gemeinderat vorgestellt. Der Gemeinderat war sich einig, dass die Ausweisung des Sanierungsgebietes nicht nur wegen der Schloss-Interessenten, sondern auch für die Bürger in dem betroffenen Gebiet sinvoll ist, zumal niemand zu irgendwelchen Maßnahmen gezwungen werde, wie ausdrücklich betont wurde. Damit wurde dann auch die erforderliche Satzung beschlossen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bodengutachten für UHF- Ersatz

31.10.2011

Der Gemeinderat hat das Bodengutachten für das UHF-Gelände vergeben. Ich hoffe, dass im November die Untersuchungen laufen und wir noch in diesem Jahr das Ergebnis beraten können!

Planungen für Schloss-Klinik laufen auf Hochtouren

Die Planungen für die Klinik auf dem Koeth-Wanscheidschem Schlossareal laufen mit Hochdruck weiter und der Gemeinderat konnte sich indes in einer Sitzung über deren Stand informieren. Derzeit werden auf dem Gelände Baugrund- und Statikuntersuchungen vorgenommen. Bis zum Jahresende wird mit dem Abschluss der Planungen gerechnet, sodass im Frühjahr 2012 nach Abschluss des Kaufvertrages mit dem Abriss der westlichen Hintergebäude begonnen werden könnte.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Aussiedlung für EDEKA-Markt gefährdet?

30.09.2011

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, leider kommt dieser Bericht etwas verspätet auf meine Internetseite, durch eine etwas hektische Apfelernte und Weinlese bedingt durch den Hagel Ende August!

Wie Sie ja wissen möchte EDEKA östlich der ESSO-Tankstelle an der Heuchelheimer-Straße einen neuen Vollsortimentermarkt realisieren, weshalb schon in der letzten Legislaturperiode der Bebauungsplan Nachtgärten geändert wurde. Als wir dann Ende 2009 neu im Amt das erste mal in großer Runde bei der Kreisverwaltung zu diesem Thema geladen waren, gingen wir mit der Zuversicht nach Hause einen 1200 m² Markt statt der von EDEKA favorisierten 1500 m² genehmigt zu bekommen. Im Laufe des letzten Jahres bekamen wir dann zunächst zur Auflage für das gesamte Verbandsgemeindegebiet ein Einzelhandelskonzept erstellen zu lassen. Dies hat der Verbandsgemeinderat abgelehnt und es kam zur Kompromisslösung ein Einzelhandelskonzept für Dirmstein, Gerolsheim und Laumersheim zu erstellen, mit der Bedingung dem Ergebnis von allen drei Gemeinden Zustimmung zu erhalten.

Wie Sie aus der Presse erfahren haben, ist es im Laumersheimer Gemeinderat zu einer Pattsituation bei der Abstimming über das Konzept gekommen, was eine Ablehnung bedeutet. Sehr ärgerlich ist das natürlich für uns, da uns gerade durch die kleinste Gemeinde in der denkbar knappsten Entscheidung die Zustimmung verweigert wird. Die Argumentation der für dieses Dilemma verantwortlichen SPD-Ratsmitglieder in Laumersheim, könnte absurder kaum sein: man wolle sich die Möglichkeit offen halten selbst einen Markt zu bekommen. Dabei wurde offenbar außer Acht gelassen, dass ein solcher Markt in Laumersheim überhaupt nicht genehmigungsfähig wäre!

Wir Dirmsteiner werden natürlich weiter am Ball bleiben und keine Möglichkeit unversucht lassen, das Projekt EDEKA-Vollsortimenter für Dirmstein doch noch zu realisieren, denn auf Dauer ist unser bestehender Nah und Gut-Markt an diesem Standort nicht überlebensfähig!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Palatia-Jazz abgesagt!

11.08.2011

Wegen zu geringem Kartenvorverkauf und den schlechten Wettervorhersagen wurde das Palatia-Jazzfestival in Dirmstein abgesagt. Tatsächlich hat es am Samstagabend in Strömen geregnet und die Veranstaltung wäre sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Der Jugend die am Soccerpark feierte hat dies weniger ausgemacht, die Veranstaltung war gut besucht. Auch der im Gewerbegebiet Rottgasse gastierende Circus Danielo war mit dem Zuspruch zufrieden. Glück mit dem Wetter hatte am vergangenen Sonntag die katholische Musikkapelle mit ihrer erstmals stattgefundenen Matinee mit bayrischem Frühschoppen. Bei herrlichem Wetter und dem wunderschönen Ambiente des Kellerparks kamen so viele Besucher, dass sogar noch Sitzplätze nachgeordert werden mussten.

Sitzungspause vorbei

Nachdem nun auch die Sitzungspause für den Gemeinderat und die Ausschüsse vorbei ist, hat gestern Abend schon der Bauausschuss getagt. In der letzten Sitzung vor den Sommerferien hat sich der Gemeinderat für ein Bodengutachten auf dem UHF-Gelände ausgesprochen. Der Bauausschuss hat nun das Raster für Bohrungen zur Begutachtung des Bodens festgelegt. Damit kann nun ausgeschrieben werden.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

In Dirmstein nichts Neues...

30.07.2011

Auch in Dirmstein gibt es Zeiten, in denen es kaum was zu berichten gibt. Zwar könnte man sich jetzt über wilde Müllablagerungen auf dem UHF-Parkplatz und am Friedhof aufregen, aber ich belasse es hierbei und berufe mich lieber auf das Dirmsteiner "Sommerloch" im Juli...

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Seniorenfahrt 2011

30.06.2011

Die Seniorenfahrt führte uns in diesem Jahr zur Burg Lichtenberg und auf den Potzberg, in der Nähe von Kusel. Als wir mit zwei vollbesetzten Reisebussen am 7. Juni um 9.30 Uhr in Dirmstein gestartet sind, waren der Himmel wolkenverhangen und Gewitter gemeldet, spätestens als wir in Grünstadt auf die Autobahn aufgefahren sind, dachte jeder von uns, dass wir einen regenreichen Tag vor uns hätten. An der Burg Lichtenberg angekommen schien die Sonne und es war angenehm warm, sodass wir bei herrlichem Wetter unser Frühstück einnehmen konnten. Bei " Weck, Worscht und Woi" hatte man auch noch die Auswahl zwischen Sonnen-u. Schattenplatz, zudem gab es kostenlos frische Waldluft zu verspüren. Nach dem Frühstück wurden drei verschiedene Führungen angeboten. Burgführung, Musikantenmuseum oder das Geoskop einer Außenstelle des Naturkundemuseums der Pfalz in Bad Dürkheim mit z.B. Fossilien aus der Region um die Burg Lichtenberg haben die jeweiligen Teilnehmer als sehr informativ gefunden.
Am Nachmittag ging die Fahrt weiter zum Potzberg wo wir eine eine sehr schöne Greifvogel-Flugschau vorgeführt bekamen. Die Begeisterung war groß, als mancher gefiederter Flugkünstler nur wenige Zentimeter über unsere Köpfe hinwegflog oder dann wieder lange Zeit ohne einen Schwingenschlag am Himmel kreiste. Nach einem verweilen an der urigen Blockhütte mit herrlichem Blick über das Musikantenland traten wir die Heimreise an. Am Pavillon auf dem Schlossplatz in Dirmstein haben wir in lockerer Runde den Tag ausklingen lassen. Ein schöner Tag ohne Regen bei angenehmen Temperaturen ging zu Ende und hat alle Mitreisenden erfreut! Ich freue mich, wenn Sie das nächste Jahr wieder, oder das erste mal dabei sind!

Sitzungspause

Der Gemeinderat und die Ausschüsse haben während der Sommerferien Sitzungspause. Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Ferienzeit!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Gemeinsam für erneuerbare Energie

28.05.2011

Schon vor der Japankatastrophe haben sich die EGD (Elektrizitätsgenossenschaft Dirmstein) und der Gemeinderat darauf verständigt der EGD die Errichtung einer Fotovoltaikanlage auf der gemeindeeigenen Bauhofhalle zu ermöglichen. Die Sanierung des Daches an der Halle war zwar meinerseits erst für 2012 oder 2013 ins Auge gefasst, jedoch wird die Maßnahme jetzt vorgezogen. Der Gemeinderat hat beschlossen die Mittel im Nachtragshaushalt bereitzustellen. Die Arbeiten am Dach haben in dieser Woche begonnen, sodass die Montage der Solaranlage Mitte Juni erfolgen kann und noch im selben Monat den ersten Strom ins Netz einspeisen wird. Auch auf der Grundschule wird die EGD eine Solaranlage erstellen. Ich danke den Gremien für die richtungsweisenden Entscheidungen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Baumspenden für Koeth-Wanscheidschen Schlosspark

20.04.2011

Zwei Baumspenden für den Park am Koeth-Wanscheidschen Schloss kann ich ihnen vermelden. Die Dirmsteiner Landfrauen haben in der Nähe des südlichen Grotteneingangs eine Edelkastanie gestiftet. Frau Brigitta Enderling, sowie Susanne und Otto Frey am Rande der Süd-Westwiese eine Ulme. Alle Bäume wurden in Absprache mit dem Ersteller des Parkpflegewerkes Herrn Landschaftsarchitekt Jordan gepflanzt und stellen eine wertvolle Bereicherung für unseren Park dar. Bei der Pflanzaktion Anfang März, sorgten die Landfrauen auch noch für einen Umtrunk, was bei den zahlreichen Schaulustigen natürlich gut ankam! Allen Spendern nocheinmal ein herzliches Dankeschön!

Auch der Bürgermeister und seine Familie spenden einen Baum!

Auf dem nördlichen Kirchenvorplatz war im letzten Jahr ein schwedischer Maulbeerbaum abgestorben. Meine Familie und ich haben uns schon damals dazu entschlossen, diesen Baum der Gemeinde Dirmstein zu stiften. Nachdem alle Bäume nun seit fünf Wochen gepflanzt sind und schon mehrfach gewässert wurden, zeigen sie ihr erstes Grün am neuen Standort. Einfach schön anzusehen!

Ostergruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen ein frohes, gesegnetes Osterfest!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Mandelbaumallee blüht!

21.03.2011

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die im Frühjahr 2010 neu angelegte Mandelbaumallee am westlichen Ortsrand unterhalb des Mandelpfades steht in voller Blüte. Erfreulich ist, dass es keine Baumausfälle gegeben hat und wir uns schon in diesem Jahr an der Blütenpracht erfreuen können. Ein Spaziergang lohnt sich!

Erneute Sachbeschädigungen an Mariengrotte

Nach dem erfreulichen Bericht, nun leider zu etwas ernstem. Am Freitag, 18. März um 21.00 Uhr wurde mir berichtet, dass an der Mariengrotte im Mandelpfad schon wieder eine Sachbeschädigung stattgefunden hat. Diesmal wurden die Figuren beschädigt, was gegenüber dem letzten Mal, vor genau vier Wochen, einen erheblichen Schaden darstellt. Ich bitte diejenigen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, diese der Polizei Grünstadt zu melden. Um die Tatzeit einzugrenzen, wäre es auch gut zu wissen, wann am Freitag die Grotte noch unbeschädigt war. Wer kann hierzu etwas sagen? Racheakt oder nicht, so oder so können wir den Vandalismus in unserer Gemeinde nicht dulden! Helfen Sie bitte mit, solche Taten in Zukunft zu verhindern!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Dirmsteiner Hexen spenden wieder!

13.03.2011

Am Aschermittwoch haben mir die Hexen beim Heringessen der Narrengilde, wieder stattliche Spenden übergeben. 500,-- Euro sollen für die Sanierung der Grotte im Koeth-Wanscheidschen Schlosspark eingesetzt werden. 250,-- Euro werden auf das neu eingerichtete Spendenkonto für das Kerwefeuerwerk eingezahlt. Daneben wurden noch Spenden an das Jugendrotkreuz und an ein Kinderhospiz übergeben.

Herzlichen Dank für die Spenden und für die Aktivitäten bei der Weiberfastnacht und bei der Straßenfastnacht am Rosenmontag, durch die diese Spenden überhaupt erst möglich wurden.

Danke auch an alle die bereitwillig Wegezoll gezahlt haben und für meine Auslösung an die Hexen spendeten! Auch in diesem Jahr konnten mich die Hexen trotz heftiger Gegenwehr gefangen nehmen, dennoch hat es Spaß gemacht!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Investor will Schloss im Sommer kaufen

04.03.2011

Nach dem Gemeinderatsbeschluss will der Verein Deutsche Seniorenförderung und Krankenhilfe, kurz DSK, das Koeth-Wanscheid`sche Schloss voraussichtlich im Sommer kaufen. Der Wormser Vereinsvorsitzende Heinz Zimmer sagte, für die Planungen seien bereits mehr als 100.000 Euro ausgegeben worden. Der Träger von zwei Altenheimen in Ludwigshafen und Eisenberg will in dem Schloss eine Fachklinik für psychosomatische Krankheiten einrichten. Dazu zählen unter anderem Depressionen und Burn out. Im Schloss sollen Therapieräume, Verwaltung und ein Restaurant untergebracht werden. In einem Neubau auf dem Gelände sollen 50 Betten für Patienten entstehen. Zurzeit ist das Schloss noch stark sanierungsbedürftig. Es steht nach Angaben von Ortsbürgermeister Bernd Eberle seit mehr als 25 Jahren leer. Frühere Kaufinteressenten hätten keine gesicherten Finanzierungskonzepte vorlegen können. Gestern Abend hatte der Gemeinderat beschlossen, dem Wormser Verein bis Ende des Jahres eine Kaufoption einzuräumen. Die DSK will über den Kaufpreis von 380.000 Euro hinaus weitere 12 bis 15 Millionen Euro in die Fachklinik investieren.

Artikel gefunden auf SWR4.de

 

Abermals Sachbeschädigungen

24.02.2011

In diesem Monat kam es zu mehreren Sachbeschädigungen in unserer Gemeinde. So wurde eine Glasscheibe am Buswartehäuschen vor der Schule total zertrümmert. Auf dem Spielplatz in der Mohngasse wurde der Papierkorb zerstört, anscheinend verbunden mit Mofa-, oder Mopedfahrten auf dem Gelände. Ähnliches ereignete sich "am dicken Baum", wobei dort auch der Zigarettenautomat mit Farbe besprüht wurde.
Am Freitag kam es dann an der Mariengrotte zu Verwüstungen. Hier konnte ich jedoch bald nach der Tat einige Jugendliche stellen unter Zuhilferufen des ersten Beigeordneten, der Polizei und den Beamten des Ordnungamtes konnten die Namen von insgesamt 10 Jugendlichen festgehalten werden. Nach derzeitigem Stand kommt ein Jugendlicher dieser Gruppe für die Beschädigung an der Grotte in Frage.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich bitte auch Sie immer wieder aufmerksam zu  sein und sich nicht davor zu scheuen, derartieg Vorfälle zu melden.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Privatklinik im Koeth-Wanscheidschen Schloss

29.01.2011

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Sie haben es heute bestimmt aus der Presse entnommen, dass im Koeth-Wanscheidschen Schloss und dem dazugehörigen Anwesen eine Klinik entstsehen soll. Das Konzept wurde am 26. Januar 2011 in einer nichtöffentlichen Sitzung dem Gemeinderat vorgestellt. Erste Beschlüsse sollen dann in der Märzsitzung des Gemeinderates beschlossen werden. Die Fraktionen haben in diesen fünf Wochen Zeit, sich eingehend mit dem Konzept zu beraten.
Der erste Eindruck des Gremiums war durchweg positiv und man war sich einig,dass das Projekt für Dirmstein ein Gewinn wäre.
Hoffen wir das Beste!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Neujahrsgruß

12.01.2011

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche Ihnen für 2011 alles Gute, Gesundheit und Freude. Ich lade Sie hiermit ganz herzlich zum

Jahrestreff am Sonntag 30. Januar 2011 um 16.00 Uhr

in die UHF ein. Dort wollen wir gemeinsam auf das neue Jahr anstoßen und einen Rückblick auf das vergangene Jahr werfen.
Ich freue mich schon jetzt darauf, Sie dort begrüßen zu dürfen!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Persönlicher Jahresabschluss

22.12.2010

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich denke dass es trotz knapper Haushaltskasse gelungen ist einiges für Dirmstein und seine Bürger zu erreichen. Dafür danke ich allen die mitgeholfen haben, besonders den Beigeordneten und den Gemeinderäten!

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und
alles Gute für das neue Jahr 2011!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Wichtige Gemeinderatsbeschlüsse

21.12.2010

Wiederkehrende Straßenbaubeiträge
Noch im alten Jahr hat der Gemeinderat die Einführung von wiederkehrenden Straßenbaubeiträgen beschlossen. Nach eingehenden Beratungen und einer Bürgerversammlung zu diesem Thema, hat sich der Rat bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung für die Verabschiedung der entsprechenden Satzung ausgesprochen.

Spielgeräte für unter Dreijährige
...und Einrichtungsgegenstände im Wert von jeweils 10.000,-- Euro für den gemeindeeignen Kindergarten und für den katholischen Kindergarten anzuschaffen hat der Gemeinderarat in seiner Dezembersitzung beschlossen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

SWR dreht in Dirmstein für "Hierzuland"

27.11.2010

Das SWR-Fernsehen hat für seine Sendereihe "Hierzuland" zwei Tage in Dirmstein gedreht. Ich danke allen die bereit waren, dafür mitzuarbeiten.

Katholische Kita wird ausgebaut
Die Gemeinde wird Bauträger für den Erweiterungsbau am katholischen Kindergarten. Es ist danach auch im katholischen Kindergarten möglich mehr Kinder unter drei Jahren aufzunehmen. Neben dem Gemeindekindergarten wo 12 Kinder unter drei Jahren aufgenommen werden können wird es dann auch in der kath. Kita 12 Plätze geben.

Friedhof
Auf unserem Friedhof wird es in Zukunft auch ein Wiesengräberfeld sowie ein Feld für anonyme Bestattungen geben. Dies hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Damit kann den zunehmenden Anfragen, diesbezügliche Angebote unterbreitet werden.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Wilde Müllablagerungen!

24.10.2010

Immer wieder kommt es vor, dass in der Gemarkung Müll abgelegt wird. Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist es sogar vorgekommen, dass auf der Nordseite des Friedhofes über die Friedhofsmauer Mülltüten mit übelst stinkendem Inhalt geworfen wurden. Als Gemeinde müssen wir dann für die Entsorgung sorgen, was auch für unsere Bediensteten manchmal eine Zumutung darstellt.

Ich bitte Sie liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger diesbezüglich die
Augen aufzuhalten und Warnehmungen zu melden. Vielen Dank!

Arbeiten am Grottenhügel im Schlosspark beginnen!
In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten am Grottenhügel im Koeth-Wanscheid`schen Schlosspark.
Neben der Absturzsicherung an den beiden Eingängen zur Grotte, wird es auch einen Weg zum Plateau auf dem Grottenhügel geben. Wenn das Wetter mitspielt soll der Hügel auch noch in diesem Herbst bepflanzt werden. Dann könnte auch der Bauzaun entfernt werden und das Parkpflegewerk wäre mit dieser Maßnahme zum Abschluß gekommen! Ein freudiges Ereignis!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Schon ein Jahr Amtszeit!

05.09.2010

Seit der konstituierenden Sitzung am 2. September 2009 ist nun schon ein Jahr vergangen, so schnell geht das!

In dieser Zeit habe ich Sie regelmäßig auf dieser Seite über Aktuelles in unserer Gemeinde informiert, was ich auch weiterhin tun werde. Ich will deshalb nicht aufzählen was alles gemacht wurde, sondern vielmehr mitteilen, wo gerade die Hauptarbeit liegt:

Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung in der letzten Woche die Empfehlung an den Gemeinderat gegeben in Dirmstein wiederkehrende Straßenbaubeiträge einzuführen. Darüber waren sich die Fraktionen eigentlich schon in der letzten Legislaturperiode einig, jedoch wollte man dies vor der Kommunalwahl nicht mehr verabschieden. Nach eingehender Information des neuen Bauausschusses und des Gemeinderates ist es nun zu dieser Empfehlung gekommen.
Ich habe mich bei der Wahlwerbung auch für mehr Bürgerversammlungen ausgesprochen, nun findet eine Bürger-Infoveranstaltung am Dienstag, 28.September 2010 um 19.30 Uhr in der UHF zum Thema "Wiederkehrende Straßenbaubeiträge" statt, wozu ich Sie herzlich einlade!

In Sache Jugendbeirat waren wir eigentlich bei den ersten Treffen guten Mutes, dass die Installation eines solchen Beirates möglich sein müsste. Jedoch steht nach den letzten Treffen, wegen der geringen Teilnehmerzahl, ein dickes Fragezeichen hinter diesem Ansinnen. Mal sehen wie es weiter geht!

Für die Realisierung einer Grillhütte auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage, sehe ich gute Chancen.
Derzeit laufen noch Abstimmungsgespräche mit der Verbandsgemeinde und dem Landkreis.

Für das Koeth-Wanscheid`sche Schloss gibt es weiterhin Interessenten, von denen sich ein Konzept besonders konkretisiert hat. Jedoch ist es noch zu früh um ausführlich darüber zu berichten, auch weil wir schon öfters Hoffnung hatten und sich diese später zerschlagen hat. Ich bitte daher um Ihr Verständnis!

In der UHF, unserem derzeitigen Sorgenkind, musste aus Sicherheitsgründen der Toilettentrakt geschlossen werden. Desweiteren wurden bei einer Schau des Brandschutzsachverständigen der Kreisverwaltung weitere Mängel festgestellt, weswegen sich der Gemeinderat und der Bauausschuss bereits mit dem Thema befasst hat. Ich selbst habe dem Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung empfohlen, die Prüfung der Möglichkeit eines Neubaus an gleicher Stelle voranzutreiben.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Sie sehen, dass uns in Dirmstein die anzupackenden Themen nicht ausgehen. Ich bin froh, dass trotz angespannter Finanzlage noch einiges gemacht werden kann, z.B. auch der Kellergarten dank der Hospitalstiftung!
Dank geht auch an die Beigeordneten und den Gemeinderat, sowie die Ausschussmitglieder und die vielen Ehrenamtlichen in unserer Gemeinde. Sie alle helfen mit, unser Dirmstein lebenswert schön zu erhalten!    Herzlichen Dank!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Dirmstein hat jetzt einen eigenen Werbefilm!

22.08.2010


Ab sofort ist der Werbefilm über Dirmstein auf der Internetseite von Dirmstein zu sehen. Schauen Sie doch mal rein!

Ein herzliches Dankeschön an alle Darsteller und an die Familie Westkemper sowie Herrn Schunck.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Bierfest und Palatia-Jazz waren voller Erfolg!

18.08.2010

Nicht nur wegen des guten Wetters, sondern auch Dank der vielen freiwilligen Helfer wurde das legendäre Dirmsteiner Bierfest mit unseren bayrischen Freunden und auch das Palatia Jazz im Schlosspark zu einem vollen Erfolg!
Ich möchte an dieser Stelle das ganze Lob der Besucher an alle Dirmsteiner weitergeben, die bei diesen tollen Ereignissen mitgeholfen haben! Nochmals vielen Dank!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Dirmstein feiert!

29.07.2010

Am Freitag, 30. Juli und Samstag, 31. Juli findet das 13. bayrische Bierfest auf dem Schlossplatz statt. Wir Dirmsteiner, aber auch viele auswärtige Besucher freuen sich auf dieses schöne Fest mit unseren Freunden aus unserer Partnerstadt Neuötting.
 
Am Sonntag, 8.August findet dann im Koeth-Wanscheid`schen Schlosspark das bekannte
Palatia-Jazzfestival mit namhaften Künstlern statt!
 
Ich wünsche Ihnen und uns zu diesen Großereignissen gutes Wetter und schöne Stunden in Dirmstein!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Seniorenfahrt nach Zweibrücken

21.06.2010

Am Mittwoch, dem 9. Juni 2010 hatte die Gemeinde ihre Senioren zu einer Fahrt nach Zweibrücken eingeladen. Mit zwei Reisebussen machten wir uns auf den Weg um dort das Landgestüt und den Rosengarten zu besichtigen. Die Überraschung für unsere Senioren war ein Zwischenstopp bei der Raststätte Waldmoor, wo wir bei schönem Wetter ein zünftiges Frühstück bei "Weck,Worscht und Woi" genießen konnten.
Die Führung durch das Landgestüt war für uns alle sehr interessant. Im nahegelegenen Rosengarten waren schon die ersten Rosenblüten zu bewundern und wir konnten dort einen kurzweiligen Nachmittag nach Belieben verbringen. Vor der Heimreise luden wir die Senioren ein, zu Hause am Weinpavillon noch etwas zu verweilen und die Reste vom Vormittag aufzubrauchen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Hans Ziehner und Horst Schröder, die mit dem Beigeordneten Jokisch und mir die Fahrt geplant haben.
Es freut uns, dass wir von unseren Senioren bis jetzt nur positive Rückmeldungen erfahren haben. Ich mich freuen, wenn Sie im nächsten Jahr auch wieder, oder zum ersten Mal dabei sind!
 
Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Sturmfederscher Kellergarten wiedereröffnet!

29.05.2010

Am Freitag, dem 28. Mai 2010 wurde der Park der Katholischen Hospitalstiftung, an der Landesfechtschule, in einer feierlichen Zeremonie wiedereröffnet. Nach längeren Sanierungsarbeiten strahlt der Park jetzt in seiner ganzen Pracht. Unter den anwesenden Dirmsteiner Bürgern und den geladenen Gästen traf dieses Kleinod ausschließlich auf Begeisterung. Als Bürgermeister und Vorsitzender der Hospitalstiftung danke ich allen Beteiligten die zu diesem gelungenen Werk beigetragen haben. Erfüllen wir diesen Park mit Leben, genießen und erhalten wir seine Schönheit!
Der Park wir ab jetzt, täglich von 9.00 Uhr bis in die Abendstunden geöffnet sein.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Wieder Sachbeschädigungen!

20.05.2010

Vor kurzem wurde die Seilbahn über die Eckbach am Spielplatz "dicker Baum" beschädigt.
Am Wochenende 15.-16. Mai wurden nicht nur die Schulturnhalle und die Grundschule, sondern auch das Buswartehäuschen an der Bahnhofstraße sowie der Seiteneingang des Gemeindekindergarten in der Kirchgasse mit Farbe verunstaltet.
Am Mittwoch, den 19. Mai wurde vormittags am Schlossplatz in der Marktstraße gegenüber der Weinstube Hilz ein Begrenzungspfosten umgefahren.
Bisher konnten die Schädiger leider noch nicht ermittelt werden, sodass die Kosten für die Wiederherstellung den Gemeindehaushalt weiter belasten werden.
Daher bitte ich Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Beobachtungen solcher Fälle auch künftig umgehend zu melden und so zur schnellen Aufklärung beizutragen!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Manchmal hilft auch Protest!

28.04.2010

Auf der im Sommer 2009 neu ausgebauten Hauptdurchgangsstraße Obersülzer- und Heuchelheimerstraße wurden jetzt die Mängel ("Sprungschanzen") beseitigt. Danke für die Einsicht des LBM!

Auch die Verabschiedung der Resolution des Gemeinderates von Dirmstein und Laumersheim wegen der extremen Straßenschäden auf der Landesstraße von Dirmstein nach Laumersheim zeigt jetzt Wirkung: es ist angekündigt, dass der Straßenbelag erneuert wird! Die Baustellenbesprechung ist für den 4. Mai 2010 terminiert, sodass noch in diesem Jahr mit einer Erneuerung gerechnet werden kann!

Die Mandelbaumallee unterhalb des Mandelpfades wächst! Einen Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes wird bestimmt einmal die jetzt angepflanzte Mandelbaumallee unterhalb des Mandelpfades (westlich des Köth-Wanscheidschen Schlossparkes). Danke an den Beigeordneten Schneider für die Planung der gesamten Maßnahme!

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Haushaltsplan für 2010 und 2011 einstimmig beschlossen

30.03.2010

Trotz eines zu erwartenden Finanzloches von 500.000 Euro hat der Gemeinderat einstimmig den Doppelhaushalt für 2010 u.2011 beschlossen. Die Fraktionen waren sich einig, dass im Haushaltsplan nur vernünftige Ausgaben und Investitionen vorgesehen sind und die Mindereinnahmen nicht hausgemacht sind. Kritik an Bund und Land wurde von allen Fraktionen wegen der Finanzmisere angebracht.

Ich selbst habe in der Sitzung und auch gegenüber der Presse meinen Unmut über die äußeren Umstände, die keinen Spielraum für die kommunale Entwicklung lassen, geäußert. Außerdem habe ich vor dem drohenden Finanzkollaps für die Kommunen gewarnt.
Dankbar dürfen wir in Dirmstein für das enorme ehrenamtliche Engagement sein, da sonst manches nicht mehr bezahlbar wäre.

Jugend hat sich mit Gemeindeführung getroffen

Zum ersten Treffen kamen 17 von 156 angeschriebenen Jugendlichen. Wir haben die Wünsche der Jugendlichen vernommen und waren überrascht, dass auch bei ihnen an erster Stelle eine Grillhütte steht, was uns natürlich in den Planungen bestärkt. Nachdem jetzt auch im Haushalt Geld dafür bereitgestellt wurde, werden wir mit Nachdruck daran arbeiten die Grillhüte möglichst bald zu realisieren. Das nächste Treffen ist für den 27. April vorgesehen.

Ostergruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen ein frohes, gesegnetes Osterfest.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Hexen spenden für Grotte!

24.02.2010

Ein herzliches Dankeschön an die Dirmsteiner Hexen für ihre Spende zugunsten der Grottensanierung im Park. Durch die Aktivitäten an Weiberfastnacht und an der Straßenfastnacht am Rosenmontag konnten die Hexen am Aschermittwoch beim Heringsessen der Narrengilde mir die stolze Summe von 800 Euro übergeben. Dieser Betrag wird natürlich zweckgebunden für die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten verwendet!
Ich möchte mich auch bei den Hexen bedanken, dass sie mich nach kurzzeitiger Gefangenschaft wieder frei gelassen haben und ich mich wieder meinen Amtsgeschäften zuwenden kann. Es hat Spaß gemacht!

Erster Jugendtreff!

Wir haben die 14-17jährigen Jugendlichen zu einem ersten Treffen für 2.März 2010 ins Rathaus eingeladen. Dort werden auch die Gewinner des Quizes der der Einladung beigelegt war, ermittelt. Ziel unsererseits ist es einen Jugendbeirat quasi als Sprachrohr der Dirmsteiner Jugend ins Leben zu rufen. Ich freue mich auf ein zahlreiches Erscheinen der betreffenden Jugendlichen.

Ihr/Euer Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Voller Veranstaltungskalender!

25.01.2010

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

75 Veranstaltungen der Vereine und der Gemeinde füllen in diesem Jahr den Kalender! Auch ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Bürger und Gäste diese besuchen und damit das Engagement der Organisatoren würdigen. Sie können sich den Veranstaltungskaler sowie den Terminplan für die Ortsführungen gerne im Gemeindebüro oder im Eingangsbereich des Rathauses abholen!
Wie immer werden aktuelle Änderungen oder Ergänzungen dann rechtzeitig im Amtsblatt veröffentlicht!
Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Dirmstein ist wieder "Perle des Leiningerlandes"!

27.12.2009

Gestärkt durch das Integrierte ländliche Entwicklungskonzept (ILE) und die daraus hervorgegangenen Ziele hat sich der Gemeinderat noch zum Jahresende entschlossen, Dirmstein wieder den "alten" Namenszusatz zu geben.
Ich bin davon überzeugt, dass die Umbenennung ein Schritt in die richtige Richtung ist und Dirmstein in Marketingkonzepten besser präsentiert wird.

Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr 2010 und lade Sie herzlich zum Jahrestreff am Sonntag, 10.Januar 2010 um 16.00 Uhr in die Unterhaardter Festhalle (UHF) ein!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Die ersten 100 Tage!

11.12.2009

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Es sind wirklich schon hundert Tage seit der konstituierenden Sitzung vergangen und jetzt stehen wir kurz vor dem Weihnachtsfest. Zeit für einen kurzen Rückblick!

Seit meiner Amtseinführung habe ich mich intensiv in die Amtsgeschäfte eingearbeitet und habe dabei wertvolle Unterstützung durch unsere Gemeindesekretärin Frau Maurer, die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen in der Gemeinde sowie durch die Mitarbeiter der Verbandsgemeinde und meine Beigeordneten erhalten. Dafür bedanke ich mich recht herzlich auch an dieser Stelle. Auch Ihnen, den Bürgern von Dirmstein, danke ich für Ihr Verständnis, dass Sie mir entgegengebracht haben, wenn Ihr Anliegen eventuell nicht direkt bearbeitet werden konnte und ich mich zuerst informieren musste.

Ich denke, dass bis zum Jahresende die zum Teil liegengebliebene Arbeit zwischen Wahl und meiner Amtseinführung aufgearbeitet ist. Im kommenden Frühjahr wird dann gleich der Haushaltsplan für die Jahre 2010 und 2011 erstellt, wo wir dann sehen müssen welches Geld uns in der Gemeinde für welche Arbeiten zur Verfügung steht, eine spannende Sache!

Alles in Allem macht mir das Amt Spaß und ich freue mich immer auf den Kontakt mit Ihnen den Bürgern Dirmsteins. Somit wünsche ich Ihnen noch eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Der Bürgermeister ist nicht amtsmüde!

30.11.2009

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im Dorf geht das Gerücht um, die Beigeordneten Schneider und Faber-Hedjazi hätten ihr Amt niedergelegt und deshalb wäre ich sauer und hätte mit Rücktritt gedroht.

Tatsache ist, dass beide im Amt sind und bleiben. Jedoch haben sie (und das ist so üblich) ihr Ratsmandat abgegeben und dafür sind Frau Brigitta Enderling und Herr Dieter Rettig beide von der FWG in den Gemeinderat nachgerückt.

Ich kann Ihnen versichern, dass ich nicht amtsmüde bin. Daneben läuft die Zusammenarbeit mit allen Beigeordneten sehr gut und macht auch Spaß.
Diejenigen, die in Zukunft Gerüchte verbreiten, sollten dagegen bedenken, dass irgendwann auch Ihre Namen genannt werden!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Wer hat etwas gesehen? Aufmerksame Bürger gesucht!

07.11.2009

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit meiner Amtseinführung vor acht Wochen, hatte ich schon einige Rechnungen für Reparaturen von Sachbeschädigungen vorliegen. Da die Verursacher bis heute nicht gefunden wurden, geht dies zu Lasten des Gemeindehaushaltes. Umgefahrene Straßenlaternen, Ölspur auf Straßen innerhalb der Dorfgrenze, sind nur einige Delikte wo sich die Verursacher nicht gemeldet haben, die aber innerhalb kurzer Zeit einige Tausend Euro kosten.
Die Farbschmierereien an der Schulturnhalle aus der Nacht vom17. auf 18. Oktober 2009 werden den Verbandsgemeindehaushalt belasten.
Am Dienstag 20.Oktober ca.11.00 Uhr bis 12.00 Uhr muss ein LKW vor der Gaststätte Affenstein den Laternenschirm an der Straßenleuchte abgerissen haben, auch hier Fahrerflucht! Wer hat hier etwas gesehen?
Ich bitte Sie liebe Bürgerinnen und Bürger, ein waches Auge zu haben und wenn sie Zeuge von solchen Beschädigungen geworden sind, diese auch zu melden! Selbstverständlich werden ihre Angaben vertraulich behandelt!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Herbert Lautermann und seine Schlossparkfreunde

15.10.2009

Die Stiftung des Landkreises Bad Dürkheim für Kultur, Soziales, Umwelt, Bildung, Unterricht und Erziehung hat zum zweiten Mal ihren Bürgerpreis ausgeschrieben. Die CDU-Fraktion hat Herbert Lautermann und seine Schlossparkfreunde für den Bürgerpreis des Kreises Bad Dürkheim vorgeschlagen. Natürlich fand dieser Vorschlag bei mir, sowie bei den Fraktionen der SPD und FWG nur Zustimmung und wurde daher auch im Gemeinderat einstimmig bestätigt. Der Vorschlag ist also auf dem Weg zur Kreisverwaltung, wo er vom Stiftungsvorstand geprüft und über die Vergabe des Bürgerpreises entschieden wird.

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Schön bei der Wahrheit bleiben, Herr Schwerdt!

07.10.2009

Schon in der konstituierenden Sitzung hat Herr Schwerdt den Versuch unternommen, der neuen Ortsführung Mehrausgaben wegen der Erhöhung der Beigeordnetenvergütung für den ersten Beigeordneten zu unterstellen. Da er dies auch in der jüngsten Ratssitzung am 7.Oktober erneut vorgebracht hat, muss jetzt Folgendes klargestellt werden:

Die Kosten für die Aufwandsentschädigungen der Beigeordneten inklusive Hans Thiel als Bauhofleiter beliefen sich unter der bisherigen CDU-Führung auf 9311 Euro/Jahr.

Dadurch, dass ich selbst die Leitung des Bauhofes übernommen habe, sollen in Zukunft zusätzliche Kosten eingespart werden. Daher betragen die Kosten für die Beigeordnetenentschädigung trotz der besagten Erhöhung der Beigeordnetenvergütung derzeit nur noch 7453 Euro/Jahr. Wenn dies auf fünf Jahre so möglich bleibt, wären keine Mehrausgaben von 9000 Euro (wie Herr Schwerdt dies den Bürgern glaubend machen möchte) notwendig, sondern es könnten im Gegenteil sogar rund 9000 Euro gegenüber der alten Legislaturperiode eingespart werden!

Die Zeit wird es zeigen - also warten wir es ab!

Ihr Ortsbürgermeister
Bernd Eberle

 

Dirmstein hat einen neuen Bürgermeister!

03.09.2009

Bei der konstituierenden Gemeinderatssitzung am gestrigen Abend wurde Bernd Eberle offiziell zum Bürgermeister von Dirmstein vereidigt. Als Symbol der Übernahme bekam er von Jürgen Schwerdt die Bürgermeisterkette umgehängt und den Schlüssel zum Rathaus überreicht.

Anschließend wurden die Beigeordneten gewählt und zum Teil vereidigt. So wurde Jörg Jokisch (SPD) zum ersten, Ulrich Schneider (FWG) zum zweiten und Ruth Faber-Hedjazi (FWG) zur dritten Beigeordneten gewählt.

Die Ehefrauen der bisherigen Beigeordneten, sowie Frau Schwerdt, bekamen von Eberle Blumensträuße überreicht - als Anerkennung für die Zeit, in der sie hinter der Arbeit ihrer Ehemänner zurücktreten mussten. Zum Schluss pochte Eberle in seiner Abschlussrede auf Einheit im Gemeinderat, der ja schließlich die Gemeinde repräsentiere. Man wolle statt dem Gegeneinander ein Miteinander erreichen, um Dirmstein trotz leerer Kassen voranzubringen.

 

FWG entscheidet sich für die SPD

22.07.2009

Nach Verhandlungsgesprächen mit SPD als auch CDU hat sich die FWG in ihrer Mitgliederversammlung vom 17. Juli 2009 mit großem Votum für eine Zusammenarbeit mit der SPD entschieden.

Nur mit dieser konnte das wichtigste Ziel der FWG, zwei Beigeordnete zu stellen, umgesetzt werden.
Ich habe dem Vorsitzenden der CDU dennoch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie regelmäßige Besprechungen mit den Fraktionsvorsitzenden zugesagt.